Eine schlimme Woche für Verkäufer bei eBay England

Dan Wilson berichtet auf Tamebay über den Verlauf der vergangenen Woche auf eBay UK, die für eBay-Nutzer alles andere als gut verlief. Man stelle sich vor, eBay-Käufer zu sein und der angebotene 20%-Coupon hat nicht funktioniert. Man konnte unter Verwendung des Warenkorbs nicht das einkaufen, was man gerne erstanden hätte – und zudem funktioniert die eBay-Suche nicht – dieses Gesamtpaket braucht man als eBay-Käufer nicht und als Verkäufer auf eBay schon zweimal nicht!

Die Probleme kamen also dreifach:

  • Eine verpfuschte Coupon Promo-Aktion, zu Lasten der Käufer (& Händler),
  • eine Panne, die nach sich zog, dass britische Käufer nicht in der Lage waren, von britischen Verkäufern Waren zu erstehen und das fast eine Woche lang,
  • ein ernsthafter, mehrere Stunden andauernder Ausfall am vergangenen Donnerstagabend, wodurch die eBay-Suche lahmgelegt wurde.
Eine schlimme Woche für Verkäufer bei eBay England

Eine schlimme Woche für Verkäufer bei eBay England

Wie immer bei solchen Problemen war die Kommunikation von eBay knapp bis nicht vorhanden und es gab halbherzige Entschuldigungen und Entschädigungen, die letztendlich nicht existent gewesen sind. Aus Erfahrung weiß man, wenn etwas bei eBay schiefgeht, ist es am besten, zunächst einmal davon auszugehen, dass etwas in den Sand gesetzt wurde, und die Straußenmethode genutzt wird. Während Probleme auftreten, zählt für Verkäufer einzig und allein darüber nachzudenken, wie man damit umgehen sollte und sich selbst helfen kann.

Die eBay-Verkäufer müssen sich mit den Problemen auseinandersetzen, nach all den Jahren sind sie es gewohnt. Doch sie akzeptieren es nur dann, wenn die Verkaufszahlen stark und gesund sowie die Käufer glücklich und ausgabefreudig sind. Dann verzeihen die eBay-Händler Fehler.

Die Probleme von vergangener Woche haben die Käufer & Verkäufer wirklich hart getroffen

eBay selbst hat seinen eigenen Ruf gegenüber den Käufer wieder einmal weiter ramponiert. Was wird eBay dieses Mal unternehmen, um das Vertrauen der Käufer wieder zu gewinnen. Wie viele der Käufer wechselten zu Amazon, weil eBay wieder einmal nicht liefern konnte?

Zweierlei Maß

Eines darf in diesem Zusammenhang auch auf keinen Fall vergessen werden: eBay ist hart gegenüber seinen Verkäufern. Sie müssen immer sicherstellen, dass sie den wachsenden Erwartungen der Käufer Rechnung tragen. eBay selbst verhält sich nicht in dieser Art und Weise, erwartet und fordert aber, dass Händler sich den Erwartungen der Käufer stellen!

Wenn eBay seine Erwartungen an die Verkäufer immer wieder anhebt, wie es bisher der Fall ist, dann dürfen und sollen auch die Verkäufer von eBay mehr erhoffen dürfen. eBay wird dieses Jahr 20 Jahre alt und ausgerechnet im Jubiläumsjahr machen sie immer wieder Anfängerfehler, die selbst zu Beginn nicht akzeptabel gewesen wären.

eBay hat in den letzten zwei Jahren die Bedürfnisse des glücklichen Käufers immer wieder betont und das auch ganz zu Recht. Die Verkäufer haben das eBay Mantra angenommen und immer wieder neue Regelungen und Richtlinien geschluckt, um zu gewährleisten, dass die Käufer wiederkommen.

Jetzt aber ist es endlich an der Zeit, dass eBay seinen Teil der Abmachung hält und einen makellosen, wachsenden und zuverlässigen Marktplatz bietet – für den die Verkäufer schließlich auch bezahlen. Es gilt der Grundsatz und das ökonomische Prinzip: Quid pro quo – nach dem auch die eBay-Händler, eine angemessene Gegenleistung erhalten müssen. Jeder eBay-Verkäufer, für eBay also ein zahlender Kunde, sollte eBay dazu aufrufen, seinen Einsatz für alle eBay-Nutzer zu erhöhen.

Eine schlimme Woche für Verkäufer bei eBay England was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Der nächste eBay-Boykott: Totgesagte leben länger In den vergangenen Monaten und Jahren wurde immer wieder massiv gegen eBay argumentiert, teilweise begründet, teilweise rein emotionsgetrieben. Auch ich bin von eBay, genauer gesagt vom Apparat eBay, schon sehr enttäuscht worden, sowohl als Betreiber von onlinemarktplatz.de, als auch als Käufer und ...
eBay ist schuld, oder: Warum wir alle mal über eBay meckern dürfen In den vergangenen Monaten wurde immer wieder massiv gegen eBay argumentiert, teilweise begründet, teilweise rein emotionsgetrieben und teilweise von frustrierten Aktionären. Auch ich bin von eBay, genauer gesagt vom Apparat eBay, schon sehr enttäuscht worden, sowohl als Betreiber von onlinemarktpla...
Doppelt sparen: 10 Prozent Rabatt im eBay B-Ware Center eBay läutet den Herbst mit einer verlockenden Preisaktion ein: Vom 4. bis 17. Oktober können Nutzer im eBay B-Ware Center mit dem Couponcode PBWARE182 zusätzliche 10 Prozent auf bereits reduzierte B-Ware einsparen. Unter eBay.de/b-ware bieten Verkäufer Produkte zu besonderen Preisen an. Bei den B-Wa...
Skip McGrath zum Bewertungssystem auf eBay und Amazon Skip McGrath befasst sich in seinem aktuellen Newsletter mit der Vermeidung von niedrigen Bewertungen auf Amazon und eBay. Man kann sie hassen oder für gut heißen, eBays detaillierte Verkäufer-Bewertung (die Sterne) oder das Stern-Feedback auf Amazon, aber sie sind nun mal existent. Skip McGrath...
test.de prüft Aussagefähigkeit der Datenschutzerklärungen verschiedener Internet-Unternehm... Wer sich bei Online-Unternehmen anmeldet, muss den Erklärungen zustimmen. Test.de hat 16 Daten­schutz­erklärungen bekannter Internet­dienste im Hinblick auf Verständlich­keit und Aussagekraft geprüft. Von Amazon bis Zalando wollte test.de wissen, wie aussagekräftig die Bestimmungen aus Verbrauche...
Amerikanische Internet-Händler bewerten Amazon, eBay und weitere Online-Marktplätze Im Januar 2016 hatte eCommerceBytes über 12.000 Online-Händler nach einer Bewertung der unterschiedlichen Marktplätze auf denen sie Handel betreiben, befragt. Die Ergebnisse des siebten jährlichen „Sellers Choice Award” sind nun verfügbar. Die Internet-Händler bewerteten 10 Online-Marktplätze, auf d...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: eBay, Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , , , ,