Handeln statt lamentieren: Die verdi-Streiks

Es ist inzwischen ausgeartet, Kita-Erzieher, Amazon Angestellte, Lokführer, Post Angestellte, Piloten, Fluglotsen, Metall- und Elektroindustrie zu Beginn des Jahres, um nur die größten Gruppen der Streikenden zu nennen, rund 500.000 Streiktage wurden in Deutschland im ersten Halbjahr 2015 gezählt.

Immer weniger Firmen können sich wegen des wachsenden Kostendrucks den bundesweiten Tarifverträgen unterwerfen, Kleinstgewerkschaften erfinden neue Geschäftsmodelle und verdi sucht nach einer Existenzberechtigung, denn der Großgewerkschaft laufen die Mitglieder in Scharen davon.

Durch die streik-bedingten Behinderungen wird den Menschen ein normaler Alltag unmöglich gemacht, Eltern wissen nicht, wie sie die Kinderbetreuung organisieren sollen, die normal arbeitende, nicht streikende Bevölkerung erreicht die Arbeitsplätze nicht und Urlauber können den hart erarbeiteten Urlaub nicht antreten, denn von Fliegen bis Zugfahren keine Fortbewegung mehr sicher – hier werden die Reisenden als Geiseln missbraucht.

Handeln statt lamentieren: Die verdi-Streiks

Handeln statt lamentieren: Die verdi-Streiks

Es wird aber nicht nur der Ablauf im Alltag der Menschen erschwert, es werden auch massiv Existenzen gefährdet. Amazon baut verständlicherweise Versandzentren im nahen osteuropäischen Ausland um deutsche Kunden beliefern zu können, das hätten, ohne die Behinderungen durch verdi, auch Arbeitsplätze in Deutschland sein können. Eine deutliche Erhöhung des Automationsgrades bei Amazon durch den Einsatz von Robotern wird ebenfalls geprüft. Durch den momentanen Poststreik gerät nun der Onlinehandel, kleine und große Händler, ins Schleudern.

Den allgemeinen volkswirtschaftlichen Schaden und den dadurch entstehenden schlechten Ruf der deutschen Wirtschaft, der durch die Streiks entsteht, vermag ich gar nicht zu beziffern.

Marion von Kuczkowski, Betreiberin des Blogs Take-me-to-auction, möchte nun „Handeln statt lamentieren“ und schreibt dazu:

… „Vielleicht bin ich völlig naiv, wenn ich glaube, dass wir zusammen etwas bewegen können, aber ich habe die Hilflosigkeit satt: Ich bin ein ganz kleines Licht im Versandhandel, aber der andauernde DHL Streik macht sich selbst bei mir bemerkbar und ich will nicht mehr lamentieren, ich will handeln! … Für alles andere bin ich auf Ihre Hilfe angewiesen! Schaffen wir das? …“

Wenn Sie Ideen haben oder helfen möchten, klicken Sie hier!

Handeln statt lamentieren: Die verdi-Streiks was last modified: by
Frank

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.



Kategorien: Logistik, Versender, Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , ,