Die Mutter des E-Commerce: Das Auktionshaus eBay als Karriere-Plattform

Das Internet-Auktionshaus eBay ist für die meisten Menschen viel mehr, als nur ein beliebiger Marktplatz für Einkäufe im World Wide Web. Dem Unternehmen haftet bereits seit seiner Gründung ein einzigartiger Reiz an, der vor allem dadurch erklärbar ist, dass es sich bei der Plattform von Anfang an um ein Forum handelte, bei dem man als Verbraucher zur aktiven Mitwirkung aufgerufen war. Nachdem man dort nämlich das ein oder andere Schnäppchen gejagt, tolle Raritäten entdeckt und erste schüchterne Einkäufe getätigt hatte, kamen nicht wenige Menschen auf den Gedanken, sich auch einmal als Verkäufer zu betätigen und nicht mehr benötigte Teile des Hausrates oder die Zeugnisse vergangener Hobbys bei eBay anzubieten. Auf diese Weise lernten viele Verbraucher den Online-Handel von seiner anderen Seite kennen und schätzen. So ermöglichte eBay es jedermann, sich als Händler zu fühlen und dieser Charme prägt das Auktionshaus bis heute.

Die Mutter des E-Commerce: Das Auktionshaus eBay als Karriere-Plattform

Die Mutter des E-Commerce: Das Auktionshaus eBay als Karriere-Plattform

Natürlich hat sich eBay im Laufe der Jahre stark verändert. Heute definiert sich der US-amerikanische Konzern immer mehr als reiner B2C Marktplatz und versucht in diesem Zuge, private Anbieter behutsam aber stetig in den Hintergrund zu schieben. Wer heute einen Dachbodenfund, einen liebenswerten Gegenstand oder gebrauchte Kleidung verkaufen möchte, der greift immer häufiger auf den kostenlosen Kleinanzeigenmarkt von eBay zurück, während das Auktionshaus selbst heute mehr Ähnlichkeit mit professionellen Marktplätzen wie Amazon als mit einer digitalen Flohmarkthalle hat. Was sich in der gesamten Zeit allerdings nie geändert hat, ist die ausgesprochen einfache und unkomplizierte Handhabung der Plattform aus Sicht der Verkäufer. Es ist nach wie vor möglich, ein Produkt innerhalb von kürzester Zeit einzustellen und einem Millionenpublikum auf professionelle Weise zum Kauf anzubieten. Und genau diese Eigenschaft macht eBay so interessant für angehende Online-Händler und Gründer im Bereich E-Commerce.

Versetzen wir uns für einen Moment in die Situation dieser Newcomer in Sachen Online-Handel und stellen wir uns vor die Frage, worin das größte Problem der frischgebackenen Unternehmer besteht. Weder der Aufbau der benötigten Infrastrukturen noch die Beschaffung von günstiger und hochwertiger Verkaufsware stellt eine größere Schwierigkeit dar. Frei verfügbare Shopsysteme, unzählige Internet-Dienstleister, hilfreiche Analyse-Tools und Datenbanken mit Lieferanten und ihren Produkten stehen annähernd jedem zur Verfügung und ermöglichen einen sehr sanften und barrierefreien Einstieg in den selbständigen Online-Handel. Die einzige Problematik besteht während der Anfangsphase in der fehlenden Kundschaft.

Zwar gibt es Millionen von Verbrauchern, die Tag für Tag Einkäufe im Internet erledigen. Doch woher sollen diese kaufwilligen Konsumenten von dem neuen Online-Shop erfahren, der so sehnlichst auf Kundschaft wartet? Immerhin ist nicht nur die potentielle Zielgruppe, sondern auch die Konkurrenz sehr groß. Wer hier hervorstechen möchte, braucht entweder ein millionenschweres Werbebudget, sehr viel Glück oder einen langen Atem. Es braucht einfach seine Zeit, bis sich die Existenz eines neuen Shops in der Netzgemeinde herumgesprochen hat und diese Durststrecke gilt es zu überwinden. An dieser Stelle kommt eBay ins Spiel. Als Marktplatz bietet die Plattform den frisch gebackenen Händlern nämlich exzellente Möglichkeiten, mit ihren Produkten und Angeboten aus dem Stand heraus ein Millionenpublikum zu erreichen.

Um erste Artikel bei eBay einzustellen und erfolgreich zu verkaufen, ist nicht einmal ein eigener Online-Shop erforderlich. Im Prinzip kann hier jedermann sofort durchstarten, wenn er nur weiß, wie das System funktioniert, mit welchen Produkten man bei eBay besonders erfolgreich ist, wo man seine Waren zu optimalen Preisen einkaufen kann und welche Voraussetzungen man erfüllen sollte, um den Handel auf der Plattform zum vollen Erfolg zu machen. Das bekannte Online-Magazin INTERNETHANDEL hat sich in seiner aktuellen Ausgabe (Nr. 140, Juni 2015) mit genau diesem Thema beschäftigt und bietet seinen Lesern im Rahmen einer umfangreichen Titelstory ein wirklich beeindruckendes Informationspaket.

Der Artikel informiert dazu zunächst über das unglaubliche Potential des eBay Handels, zeigt die Chancen für den einzelnen Verkäufer auf und beleuchtet darüber hinaus auch die Möglichkeit, diese Form der beruflichen Selbständigkeit im Nebenberuf zu starten. Danach geht es sofort ans Eingemachte. Innerhalb von insgesamt 12 nachvollziehbaren und verständlich formulierten Schritten vermitteln die Redakteure von INTERNETHANDEL das geballte Fachwissen, das erforderlich ist, um sich aus dem Stand zu einem erfolgreichen eBay Händler zu entwickeln. Jeder einzelne Schritt umfasst dabei ein wichtiges Kapitel auf dem Weg zum Erfolg und ist mit jeweils zwei bewährten Praxistipps ausgestattet, mit denen sich das Erlernte sofort in die Tat umsetzen lässt. Wer also auch endlich im Online-Handel eine neue berufliche Heimat entdecken möchte und dabei nichts dem Zufall überlassen will, der entdeckt bei INTERNETHANDEL all das, was ihn noch heute vom erfolgreichen Internet-Unternehmer trennt.

Jetzt Gratis Leseprobe anfordern!

Die Mutter des E-Commerce: Das Auktionshaus eBay als Karriere-Plattform was last modified: by

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:



Kategorien: Andere Unternehmen, Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , , ,