Poststreik: Pakete von Amazon werden von der Post bevorzugt behandelt

Millionen von Briefen und Paketen werden seit Montag erneut verspätet zugestellt, denn die Gewerkschaft verdi hat im Tarifstreit mit der Deutschen Post die Mitarbeiter zu unbefristeten Streiks aufgerufen.

Poststreik: Pakete von Amazon werden von der Post bevorzugt behandelt

Poststreik: Pakete von Amazon werden von der Post bevorzugt behandelt

Nun steht in der Welt zu lesen, dass Pakete des Onlinehändlers Amazon derzeit von der Post bevorzugt behandelt würden. Die Deutsche Post lasse die Sortieranlagen gezielt nach Amazon-Sendungen durchsuchen und diese bearbeiten, um den Großkunden Amazon nicht zu verärgern.

Diese Praxis dürfte allerdings in den kommenden Tagen mit der zunehmenden Anzahl von nicht bearbeiteten Paketen immer schwieriger werden. Amazon ist aber auch bereits auf der Suche nach möglichen Alternativen zur Deutschen Post, so berichtet von Hermes-Chef Hanjo Schneider. Es dürfte allerdings auch für die Wettbewerber der Post schwierig sein, das komplette Volumen der Deutschen Post zu stemmen, denn auf Überkapazitäten ist in diesem Geschäft sicherlich kein Unternehmen ausgelegt.

Poststreik: Pakete von Amazon werden von der Post bevorzugt behandelt was last modified: by

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:



Kategorien: Logistik, Versender, Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , ,