Städte und Regionen in Deutschland sind auf dem digitalen Vormarsch

Google und das IW Köln zeichnen mit der Unterstützung des Deutschen Städte­- und Gemeindebundes auch 2015 wieder die digitalsten Städte der 10 deutschen Postleitzahlgebiete mit dem eTown Award aus.

Der eTown Award 2015 stellt dabei die Internationalisierung der deutschen Unternehmen ins Zentrum. Er widmet sich der Frage, in welchen deutschen Städten das Internet von lokalen Unternehmen am intensivsten für das internationale Geschäft genutzt wird. Dabei wird zum einen das vorhandene Digitalisierungsniveau der Wirtschaft durch eine Unternehmensumfrage des IW Köln gemessen, zum anderen die Digitalisierungsdynamik anhand von Kennzahlen aus Googles Werbesystem AdWords.

Städte und Regionen in Deutschland sind auf dem digitalen Vormarsch

Städte und Regionen in Deutschland sind auf dem digitalen Vormarsch

Neu in diesem Jahr: Auch Bürger und Betriebe selbst konnten bis zum 31. März 2015 ihre digitalen Erfolgsgeschichten auf der „Weltweit Wachsen”-Website einreichen und so die eTowns-Ermittlung mitbestimmen.

Die folgenden 10 Städte und Landkreise ‒ in der Reihenfolge der Postleitzahlgebiete ‒ sind die eTowns 2015:

  • Dresden (PLZ-Gebiet 0)
  • Schwerin (PLZ-Gebiet 1)
  • Landkreis Harburg (PLZ-Gebiet 2)
  • Bielefeld (PLZ-Gebiet 3)
  • Düsseldorf (PLZ-Gebiet 4)
  • Koblenz (PLZ-Gebiet 5)
  • Frankfurt am Main (PLZ-Gebiet 6)
  • Landau in der Pfalz (PLZ-Gebiet 7)
  • Landkreis Oberallgäu (PLZ-Gebiet 8)
  • Neumarkt i.d. Oberpfalz (PLZ-Gebiet 9)

„Viele deutsche Unternehmen haben erkannt, dass die Zukunft des Exports im Internet liegt ‒ die eTowns 2015 sind dafür das beste Beispiel. Sie zeigen, welch großes digitales Potenzial Deutschlands Städte und Landkreise haben,“ erklärt Philipp Justus, Vice President, Google Deutschland.

Franz-Reinhard Habbel, Sprecher des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, ergänzt: „Die Digitalisierung ist für Deutschlands Städte und Gemeinden ein entscheidender Standortfaktor, genauso wichtig wie Strom, Straßen und Wasser. Unsere Investitionen in die digitale Infrastruktur müssen erheblich verstärkt werden.“

Prof. Dr. Michael Hüther, Direktor des IW Köln: „Knapp 200 Milliarden Euro ihres Exportumsatzes erwirtschafteten deutsche Unternehmen bereits 2012 mithilfe des Internets. Für die kommenden Jahre erwarten die Firmen, dass das Internet ihren Umsatz weiter befeuern wird. Dafür müssen sie sich allerdings den immer neuen digitalen Herausforderungen stellen – und ihre Standorte müssen die passende Infrastruktur bereitstellen.“

Methodik der eTowns-Ermittlung

Um die digitalste und gleichzeitig internationalste Stadt in jeder Postleitzahlregion zu ermitteln, wird der internationale eTown-Index erstellt. Dieser speist sich aus zwei Quellen: Zum einen werden die Nutzungszahlen von Googles Online-Marketing-Plattform AdWords ausgewertet. Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln Consult GmbH (IW Consult) führt zudem eine Umfrage in deutschen Unternehmen aller Postleitzahlgebiete durch. Hierbei werden die Betriebe nach der Digitalisierung ihres Geschäftsmodells in einzelnen Bereichen sowie nach der Bedeutung des Internets für ihre Auslandsaktivitäten befragt. Die Anzahl der Erfolgsgeschichten aus Deutschlands Regionen, die im Frühjahr 2015 gesammelt wurden, ist darüber hinaus in die Ermittlung der eTowns 2015 eingeflossen.

Städte und Regionen in Deutschland sind auf dem digitalen Vormarsch was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Digitale Marketing-Transformation bei Kunert Im Online-Handel gilt die Modeindustrie als Taktgeber. Dafür sprechen schon die Umsatzzahlen: Die Branche Fashion und Accessoires steht mit 11 Mrd. Euro Umsatz in 2016 für rund ein Viertel des gesamten Online-Umsatzes in Deutschland, so eine aktuelle Studie vom HDE Handelsverband Deutschland (*). Un...
Speed4Trade ist Top-Arbeitgeber 2018 Mit einem Bewertungsdurchschnitt von 4,25 Sternen auf kununu zählt die Speed4Trade GmbH aus Altenstadt zu den „Top Arbeitgebern Mittelstand 2018“. Die Auszeichnung geht aus einer unabhängigen Datenerhebung der Redaktion von Focus-Business hervor. Das macht den eCommerce-Softwarehersteller zu einem d...
HubSpot stärkt All-in-one-Ansatz seiner Plattform: Über 100 Software-Integrationen nutzbar... HubSpot, Anbieter einer Komplett-Software für Marketing, Vertrieb und Kundenservice, hat den Zugang zu Integrationen mit Drittanbieter-Lösungen für all seine Kunden geöffnet. Bei der Integration von HubSpot mit verschiedenen Software-Lösungen anderer Anbieter werden Teilsysteme oder Module mitein...
Hootsuite & Celum stellen Connector für Social Media Management vor Die Anbindung des Social Media Dashboards erfolgt mit Aktivierung des im Celum Account bereitstehenden Celum Hootsuite Connectors, der Hootsuite zur strategischen Content-Platzierung freischaltet. Ineinandergreifende Workflows machen dabei die Nutzung einfach: So werden in Celum bereitgestellte Inha...
Search Marketing Expo 2018 – Programm jetzt online – 2 Tage, 10 Tracks, 60+ Sp... Das Warten hat ein Ende - vor wenigen Tagen ist das Programm zur Search Marketing Expo 2018 online gegangen mit dem Motto SMX 2018 – Mobile, Customer Centricity and the Dawn of Artificial Intelligence. Es erwarten dich 10 Thementracks mit über 60 internationalen Experten zu den Themen SEO, SEA un...
Online-Baustoffhändler Benz24 wächst kontinuierlich Im August 2007 schrieb Benz24 seinen allerersten Auftrag. Heute hat sich der Online-Baustoffhändler eine Marktführerschaft in vielen Bereichen wie dem Dachsortiment in Deutschland erarbeitet. Schon mehrere Jahre erzielt Benz24 einen Jahresumsatz im zweistelligen Millionenbereich und hohe zweistellig...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Alibaba, Etsy & Co.

Schlagworte:,