Handmade at Amazon – das neue Revier von Amazon USA

Ina Steiner von eCommerceBytes berichtete, dass Amazon anscheinend einen Marktplatz für Handarbeiten plane, womit der Konzern in Konkurrenz zu Etsy oder DaWanda treten würde. Der Name der Plattform: Handmade at Amazon.
Amazon sucht auch schon bei Mitbewerbern Anbieter. So berichten Etsy-Verkäufer von Einladungen, die sie von Amazon erhielten. Sie werden gebeten sich bei Amazon zu registrieren, damit sie Informationen zum neuen Marktplatz erhalten.

Handmade at Amazon - das neue Revier von Amazon USA

Mit Handmade startet Amazon einen Marktplatz, auf dem Verkäufer selbst gefertigte Produkte anbieten können. Elf Hauptkategorien soll es auf der Plattform geben darunter Bekleidung, Accessoires, Spielzeuge, Garten und Zuhause. Die Hauptkategorien sollen dann nochmal in Unterkategorien unterteilt werden.

Besorgt sind die potentiellen Verkäufer aber jetzt schon. Sie fragen sich, ob Amazon.com ein geeignetes Umfeld für handgefertigte Waren bietet und, ob es nicht besser wäre Handmade von der Hauptwebseite zu separieren, obwohl das nicht im Einklang mit Amazons üblicher Vorgehensweise steht.

Wird Handmade nicht über eine getrennte Webseite abgewickelt, dann müssten Verkäufer 15% an Kommission abgeben, viel Geld für die oft günstigen Handarbeiten. Zum anderen könnten die Liefergarantien zum Problem werden, da Amazon Prime-Kunden ihre Artikel binnen zwei Tagen erhalten sollen. Das aber ist bei Handarbeiten oft schwierig, denn viele Verkäufer beginnen mit der Anfertigung der Waren erst am Tag der Bestellung.

Wann Handmade an den Start gehen soll und weitere Details sind bislang noch nicht bekannt.

Handmade at Amazon – das neue Revier von Amazon USA was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Amazon

Schlagworte:, ,