US-Verbraucherschutzbehörde verurteilt PayPal zur Zahlung von 25 Mio. Dollar

Die amerikanische Verbraucherschutzbehörde Consumer Financial Protection Bureau (CFPB) hat PayPal am Dienstag zur Zahlung in Höhe von 25 Millionen US-Dollar verpflichtet. Der Vorwurf: PayPal soll seine bestehenden Kunden ohne deren Wissen und auch ohne Zustimmung für PayPal Credit angemeldet und zudem als bevorzugte Zahlungsmethode eingestellt haben. Als Folge dessen wurden den Kunden Zinsen für die geleisteten Zahlungen berechnet.

US-Verbraucherschutzbehörde: PayPal muss 25 Mio. Dollar Strafe zahlen

US-Verbraucherschutzbehörde: PayPal muss 25 Mio. Dollar Strafe zahlen

Die entsprechende Untersuchung läuft bereits seit 2013 und die Entscheidung über die Strafzahlung soll auf Basis der Beschwerden von mehrerer Zehntausend Kunden erfolgt sein. Paypal wird nun dazu verpflichtet, 15 Millionen US-Dollar an die geschädigten Kunden und 10 Millionen US-Dollar als Strafgeld zu bezahlen.

US-Verbraucherschutzbehörde verurteilt PayPal zur Zahlung von 25 Mio. Dollar was last modified: by

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:



Kategorien: Bezahldienste, eBay, Gesetz, Sicherheit

Schlagworte:,