10 kreative Wege zum Startkapital für das eigene Unternehmen

10 kreative Wege zum Startkapital für das eigene Unternehmen

10 kreative Wege zum Startkapital für das eigene Unternehmen

Wer ein Unternehmen gründen will, der benötigt hierzu in aller Regel ein gewisses Startkapital. Zwar gibt es auch Geschäftsideen, die ohne vorherige Investitionen realisiert werden können. Diese befinden sich allerdings in der Minderheit. Im Normalfall müssen, bevor es richtig losgehen kann, bestimmte Anschaffungen getätigt werden. Und selbst wenn es sich hierbei nicht um aufwendige Maschinen oder kostspielige Fahrzeuge handelt, dann schlagen doch auch moderne Computer, Büromöbel, der erste Warenbestand oder der Einkauf von Verpackungsmaterial tüchtig zu Buche. Hinzu kommt, dass auch die laufenden Kosten eines jungen Unternehmens in den ersten Monaten berücksichtigt werden müssen. Selbst wenn das gewählte Geschäftsmodell von Anfang an bestimmte Einnahmen hervorbringt, so dauert es doch immer eine gewisse Zeit, bis die entsprechenden Gelder auch wirklich auf Firmenkonto zur Verfügung stehen und bis der Umsatz seine vorläufige Höhe erreicht hat. Während dieser Spanne müssen aber Mieten, Gehälter, Abgaben und Gebühren bereits finanziert werden. Nicht zuletzt sollte man auch den Lebensunterhalt des Gründers während der ersten Wochen und Monate seiner Selbständigkeit bedenken. Wer im Vorfeld nicht für entsprechende Rücklagen gesorgt hat, der muss auch diese Ausgaben aus dem Startkapital tragen.

Der erste Schritt in Richtung Gründungskapital sollte daher immer darin bestehen, die anfallenden Kosten, Ausgaben und Investitionen exakt zu erfassen. Die Ergebnisse einer solchen Prognose sollten dann in einen belastbaren Businessplan fließen, der dem Gründer exakt sagt, zu welcher Zeit er mit welchen Ausgaben und mit welchen Einnahmen rechnen kann. Aus dem Businessplan lässt sich dann unmittelbar der Kapitalbedarf ablesen. Vor der endgültigen Festlegung sollte man hier zusätzlich einen gewissen Sicherheitspuffer festlegen, für den Fall, dass die geplanten Einnahmen geringer oder die Kosten höher ausfallen, als ursprünglich gedacht. Sobald man dann den konkreten Kapitalbedarf kennt, kann man sich um die tatsächliche Beschaffung des notwendigen Startgeldes kümmern.

Der erste Weg auf der Suche nach Kapital führt viele Gründer zunächst zur eigenen Hausbank. Dort sprechen Sie in Sachen einer Unternehmensfinanzierung vor und erleben nicht selten eine erste große Enttäuschung. Die normalen Geschäftsbanken sind heute fast nicht mehr bereit, das Gründungsrisiko eines jungen Unternehmens mitzutragen. Sie fordern verlässliche Sicherheiten in Höhe des gewünschten Darlehens und genau mit diesen können junge Gründer in den meisten Fällen nicht dienen. In dieser Situation ist das Risiko groß, dass sich unerfahrene Unternehmer auch ohne Kapital in das Abenteuer einer Gründung stürzen und dabei hoffen, dass finanziell schon alles irgendwie gut gehen wird. Hierbei handelt es sich leider oft um eine trügerische Hoffnung. Ein Blick in die Statistik zeigt, dass eine mangelhafte Ausstattung mit Kapital in vielen Fällen die Ursache für das Scheitern junger Unternehmen ist. Insofern sollte man sich durch die Absage der Hausbank nicht entmutigen lassen, sondern stattdessen mit großem Einsatz und Eifer nach alternativen Finanzierungsmöglichkeiten suchen.

Insgesamt 10 solcher innovativen Modelle zur Kapitalbeschaffung stellt das bekannte Online-Magazin Internethandel seinen Lesern in der aktuellen Ausgabe (Nr. 139, Mai 2015) vor. Die Redakteure haben sich hierzu auf die Suche nach solchen Möglichkeiten gemacht, die vor allem auf die Bedürfnisse und Wünsche junger Gründer abgestimmt sind. Schritt für Schritt erfährt man hier im Detail, welche Wege in Frage kommen, mit welchen Konditionen die verschiedenen Methoden verbunden sind, für welche Gründungsvorhaben sie jeweils in Frage kommen und was man tun muss, um nähere Informationen zu erhalten oder um die jeweilige Finanzierung direkt zu beantragen. Jede der 10 Methoden wird in einem eigenständigen Kapital ausführlich erläutert. Neben der umfassenden Darstellung werden außerdem die jeweiligen Stärken und Schwächen der Modelle in komprimierter Form dargestellt. So erhalten angehende Gründer und Jungunternehmer einen wirklich vollständigen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten, ihre Vorhaben und Projekte solide zu finanzieren und so die Grundlage für einen sicheren Start in die Karriere als selbständige Unternehmer. Internethandel unterstützt die deutsche Gründungsoffensive bereits seit mehr als einem Jahrzehnt immer wieder durch qualifizierte Anleitungen und Ratgeber und leistet so einen wertvollen Beitrag dazu, junge Gründer zur Verwirklichung ihrer Ideen zu ermutigen.

Jetzt Gratis Leseprobe anfordern!

10 kreative Wege zum Startkapital für das eigene Unternehmen was last modified: by

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:



Kategorien: Andere Unternehmen

Schlagworte:, , ,