Apple Pay wächst stetig – zu Lasten von PayPal

Apple Pay wächst stetig weiter an - zu Lasten von PayPal

Apple Pay wächst stetig weiter an – zu Lasten von PayPal

Seit einem halben Jahr schon ist Apple Pay am Start. Nun zeigt eine aktuelle Erhebung von 451 Research, dass das mobile Bezahlsystem in diesen 6 Monaten spürbar gewachsen ist. Das Wachstum von Apple Pay geht dabei besonders zu Lasten von PayPal.

In der Untersuchung wurden im März 4.168 vor allem in Nordamerika beheimatete Smartphone-Besitzer befragt, ob sie vorhaben, mobile Bezahlsysteme zu nutzen. Obwohl die Wahrnehmung der Verbraucher hinsichtlich der Sicherheit immer noch  ein Problem ist,  zeigen die Ergebnisse deutliche Verbesserungen in diesem Bereich auf.

25% beantwortete die Frage nach dem Vorhaben der Nutzung mobiler Bezahlsysteme mit: Wahrscheinlich greifen wir binnen der nächsten 90 Tage auf solche Systeme zurück  (11% Sehr wahrscheinlich, 14% eher wahrscheinlich).

Im Vergleich zur Vorjahresstudie, die im Dezember 2014 durchgeführt wurde, nahm diese Zahl nur um einen Prozentpunkt zu, allerdings im Jahresvergleich um 6 Prozentpunkte. Jedoch nahm die Zahl derer, die Apple Pay nutzen möchten, um 5% zu und so steht Der Apple Bezahldienst mit insgesamt 45% an der Spitze. PayPal hingegen nahm um vier Punkte ab, nur noch 28% wollen diesen Bezahlservice verwenden.

Im Hinblick auf die Zufriedenheit der Verbraucher, die bereits Mobile Payment Apps nutzen, sticht Apple Pay hervor: 66% derjenigen, die Apple-Pay verwendet haben, sagen, sie sind sehr zufrieden mit dem Service. Auf Rang 2 folgt PayPal  mit einer Zufriedenheitsquote von 45%, gefolgt von Google Wallet mit 33%.

Studienteilnehmer, die am Kauf einer Apple Watch interessiert sind, erklärten doppelt so häufig (54%) wie alle anderen Smartphone-Besitzer, dass sie mobile Zahlungsapps nutzen wollen.

Die Studie betrachtete ebenso das Gesamtinteresse der Verbraucher an Samsungs neuem mobilen Bezahldienst, der in diesem Sommer starten soll. Insgesamt 8% der Befragten sagten, dass sie sehr wahrscheinlich Samsung Pay in der Zukunft verwenden. Dieser Wert springt auf 25% bei den Samsung Smartphone-Besitzer, und auf 46% unter denjenigen, die planen, in den nächsten 90 Tagen ein Samsung-Smartphone zu kaufen.

Wie die Times of India zudem noch hervorhebt, nutzen Besitzer von iOS-Geräten mit doppelter Wahrscheinlichkeit mobile Bezahldienste als andere Smartphone-User. So gaben 34% der iOS-Nutzer an, wahrscheinlich Mobile Payment zu nutzen. Bei Android waren es hingegen nur 16%, bei BlackBerry 13% und Windows Phone gar nur 5%.

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Payment

Schlagworte:, , , , , , ,