Amazon Prime im letzten Jahr enorm ausgeweitet: 33 Millionen Artikel über Prime lieferbar

Amazon hat sein Amazon Prime Programm im vergangenen Jahr deutlich ausgebaut. Einem Inventory-Report des Analystenhauses R.W. Baird zufolge ist die Zahl der Produkte, die sich über Prime bestellen lassen, zwischen dem ersten Quartal 2014 und dem ersten Quartal 2015 um 47% gestiegen. Damit sind insgesamt 33 Millionen Artikel über das Prime Programm lieferbar, während die Gesamtzahl der lieferbaren Artikel erstmals die 300-Millionen-Marke durchbrochen hat. Entsprechend ist für 13% der Auswahl die Prime-Liefermöglichkeit verfügbar.

Amazon Prime im letzten Jahr enorm ausgeweitet: 33 Millionen Artikel über Prime lieferbarFerner kommen die Analysten zu dem Resultat, dass nur noch 20% der Gesamtverkäufe von Amazon direkt abgewickelt werden. 80% der Verkäufe entfallen auf Marktplatzhändler. Die Anzahl der verkauften Artikel stieg um 32,1% (24% am Ende des 4. Quartals 2014).

Zudem wurde festgestellt, dass Amazons Logistikservice FBA von den Drittanbietern immer besser angenommen wird. Auswahl und Prime gehörten zu den wichtigsten Stellhebel für das weitere Prime-Wachstum, so  Analyst Colin Sebastian. Im Jahresvergleich stieg der Drittanbieter-Lagerbestand um 35,9% (+ 13,3% in der Medien-Kategorie; + 42,3% in nicht-Media-Kategorien).

Die Baird-Umfrage deutet darauf hin, dass Händler aus den Kategorien Handy & Zubehör, Videospiele, Lebensmittel FBA am besten annehmen.

 

Amazon Prime im letzten Jahr enorm ausgeweitet: 33 Millionen Artikel über Prime lieferbar was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Amazon Großbritannien liefert bald frische Lebensmittel Amazon beginnt in Großbritannien damit, sich dem Lebensmittelmarkt mit frischen Produkten anzunähern. Hunderte von Produkten der viertgrößten britischen Supermarktkette Morrsions werden Amazon Prime Now- und Amazon Pantry-Kunden in den kommenden Monaten zur Verfügung stehen. Durch die Koopera...
Eigenmarken: Wird Amazons Einstieg in den Fashion-Bereich den Markt umkrempeln? Wie onlinemarktplatz.de bereits im Oktober 2015 berichtete, möchte Amazon seinen schnell wachsenden Fashionbereich mit eigenen Marken weiter ausbauen. Im Februar 2015 gab es Gerüchte um den Einstieg in den Luxus-Modemarkt, diese Pläne wurden anscheinend jedoch nicht weiterverfolgt. Das Unternehmen m...
Amazon.de bietet erstmalig Pop-up-Weihnachtserlebnis am Berliner Ku’damm Amazon eröffnet am Donnerstag, den 22. November 2018, am Berliner Ku’damm erstmalig einen stationären „#HomeOfChristmas“ Pop-up Store in Deutschland. Besucher können vom 22. bis 27. November (Sonntag geschlossen) vor Ort Geschenkideen entdecken, neue Produkte testen, Cyber Monday Must-have-Angebote ...
Happy Birthday: Vor 20 Jahren startete Amazon in Deutschland Amazon in Deutschland wird 20! Am 15. Oktober 1998 hat es auf Amazon.de das erste Mal geklickt. Das bestellte Produkt hieß „Mastering Simulink 2“, ein auf Englisch verfasstes Software-Lehrbuch, versendet aus Amazons erstem Standort in Regensburg. Die Zukunft der Möglichkeiten: Vor 20 Jahren star...
„Amazon Storefronts“ startet: Eine Auswahl an Produkten von tausenden kleinen und mittlere... Heute startet „Amazon Storefronts", ein neuer Online-Shop mit Produkten ausschließlich von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aus Deutschland, die über Amazon verkaufen. Kunden auf Amazon.de können Produkte und Angebote von deutschen Unternehmen entdecken und über Videos und Portraits mehr über...
Streaming ist nicht genug: Amazon will auch das Kino erobern Amazon bleibt weiterhin umtriebig. Nachdem der Online-Gigant erfolgreich seinen Streaming-Dienst aufgebaut hat, möchte er nun auch in das Kino-Geschäft einsteigen. Im Fokus des Internetriesen steht derzeit eine US-amerikanische Kette. Streaming ist nicht genug: Amazon will auch das Kino erobern ...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Amazon

Schlagworte:, ,