Amazon Quartalszahlen am 23.04. erstmalig mit Amazon Web Services

Amazon wird seine Zahlen zum ersten Quartal 2015 am Donnerstag den 23. April 2015 bekanntgeben.

Der Ergebnisbericht von diesem Tag wird aussagekräftiger sein, als alle Berichte aus den vorangegangenen Quartalen.Amazons Quartalszahlen am 23.April 2015  - auf was man achten sollte

Die Analysten erwarten, dass Amazon einen Verlust von 12 Cent je Aktie vermelden wird, bei einem Umsatz von 22,43 Milliarden US-Dollar. Amazons Umsatzwachstum und der Gewinn sind jedoch nicht das, was das Quartal bedeutend macht. Amazon sieht angeblich vor, zum ersten Mal in der Geschichte Zahlen zu Amazon Web Services (AWS) mitzuteilen. Und starke AWS Umsatzzahlen werden aller Voraussicht nach zu einem allzeithoch der Aktien führen. Enttäuschende Zahlen auf der anderen Seite werden zu einem Tief der Aktien führen.

Amazon Web Services ist eine Sammlung verschiedener Webservices, die im Jahr 2006 gestartet sind. AWS ist das verborgene Kronjuwel Amazons. Viele bekannte Anwendungen wie Dropbox, Foursquare oder Reddit greifen auf die Dienste von Amazon Web Services zurück. Neben Microsoft Windows Azure und Google Cloud Platform zählt AWS zu den bedeutendsten globalen Angeboten im Cloud Computing und gilt in diesem Bereich als Vorreiter. Durch den Vorsprung von AWS gegenüber Mitbewerbern wie Microsoft und Google, führt AWS den Markt an.

Amazons Quartalszahlen am 23.April 2015  - auf was man achten sollte

Synergy Research Group schätzt, dass AWS im globalen Cloud-Infrastruktur-Markt über einen Marktanteil von 28% verfügt, verglichen mit Microsofts 10% und Googles 5%. Da die Cloud sich derzeit noch in einem frühen Stadium befindet, erwarten die meisten Analysten jedoch noch keine Profitabilität. Der Markt erwartet, dass der Amazon Dienst eher so geführt wird, dass ein moderater Verlust  oder ein Breakeven verzeichnet wird, um das größtmögliche Wachstum einfahren zu können. Aus diesem Grund ist bei den kommenden Amazon-Zahlen primär der AWS Umsatz und das Wachstum von Bedeutung. Sollte das hochgerechnete Jahresergebnis zum AWS Umsatz höher als das von der Citi Group errechnete liegen (6,6 Milliarden Dollar für 2015 und 9,2 Milliarden Dollar für 2016), wird der Markt Amazon wahrscheinlich mit einem höheren Aktienkurs belohnen.

Amazon gab kürzlich die Markteinführung von Amazon Home bekannt, ein Service über den die Amazon-Kunden professionelle Handwerker bestellen können. Da der Haus-Services-Markt in den USA etwa 400 Milliarden Dollar pro Jahr generiert, könnte Amazon Home Services der nächste, große profitable Coup für Amazon werden.

Amazons Quartalszahlen erstmalig mit Amazon Web Services

Amazons Quartalszahlen erstmalig mit Amazon Web Services

Mit Amazon Home bietet Amazon neben dem bereits laufenden Verkauf von physischen und digitalen Gütern auch Dienstleistungen an. Dies ist ähnlich zu Google, das auf die Websites verlinkt, die Waren und Dienstleistungen verkaufen. Der einzige Unterschied zwischen den beiden ist, dass Amazon direkt vom Kunden eine Gebühr verlangt und nicht Anzeigen veräußert, so wie Google es tut. Angesichts der zunehmenden Konvergenz zwischen Amazon und Google, wird Amazon vielleicht eines Tages direkt mit Google konkurrieren und Google erfolgreich Marktanteile abnehmen.

Die meisten Menschen, auch Investoren denken nicht an Amazon als Suchmaschine oder als führender Cloud-Infrastruktur-Anbieter, sie sehen Amazon nur als Internet-Shop. Aus diesem Grund ist Amazon unterbewertet, betrachtet man die Summe seiner Einzel-Einheiten. Indem detaillierte Zahlen zu AWS am 23. April bekanntgegeben werden, könnte das dazu führen, die Sicht auf Amazon zu ändern. Es könnte ebenfalls ein Katalysator dafür sein, dass die Aktien höher bewertet werden.

Amazon Quartalszahlen am 23.04. erstmalig mit Amazon Web Services was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Amazon, Börse, Quartalszahlen

Schlagworte:, , , , , , , ,