Erneut Spekulationen um Errichtung stationärer Amazon-Ladengeschäfte

Wie der US-amerikanische IT-Blog re/code.net berichtet, arbeitet Amazon aktuell Konzepten, die den stationären Handel betreffen.

Ein vorliegender Patentantrag beschreibt Amazons Ideen hinsichtlich des stationären Laden-Planes: Das Geschäft soll mit Kameras, Sensoren und RFID-Lesegeräten ausgestattet werden. Hierdurch sollen die Verbraucher und die ausgewählten Gegenstände identifiziert werden, was einen automatischen Checkout ohne Warten an der Kasse gestatten soll. Amazon hätte so auch eine kostengünstige Möglichkeit im Retail-Business zu konkurrieren, denn Kosten für Mitarbeiter würden reduziert. Auch könnten im Internet bestellte Waren im stationären Ladengeschäft Amazons abgeholt werden. Der Antrag Amazons wurde im September 2014 eingereicht und im Januar 2015 veröffentlicht.

Erneut Spekulationen um Errichtung stationärer Amazon-Ladengeschäfte

Erneut Spekulationen um Errichtung stationärer Amazon-Ladengeschäfte

Amazon versucht durch den Einsatz einer ausgeklügelten Technik dem potentiellen Kunden ein bequemes Einkaufserlebnis zu bieten und hatte bereits vor einiger Zeit eine Patentanmeldung ähnlicher Art, jedoch sehr viel weniger detailliert, eingereicht. Anscheinend denkt Amazon ernsthaft über ein Business im stationären Handel nach.

Patentanmeldungen bedeuten nicht zwangsläufig, dass ein Unternehmen den dargelegten Plänen folgen wird. Technologieunternehmen reichen regelmäßig Patente ein, die nie realisiert werden. Doch durch die Patentanmeldung wird das geistige Eigentum der Unternehmen erst einmal geschützt.

Auf Anfrage von re/code zu den Plänen Amazons hieß es von einer Amazon-Sprecherin wie so oft: Keine Stellungnahme.

Amazons Pläne für stationäre Ladengeschäfte sind nicht neu und waren ein beliebtes Thema von Spekulationen in den Einzelhandels- und E-Commerce-Welten. Im Oktober 2014 berichtete das Wall Street Journal Amazon wolle bis Ende 2014 ein Einzelhandelsgeschäft in Manhattan eröffnen. Mittlerweile hat Amazon das Gebäude verpachtet und nutzt es als Mini-Lager, von dem aus Kuriere Bestellungen für Amazon Prime Mitglieder zur Auslieferung am selben Tag ausführen.

Erneut Spekulationen um Errichtung stationärer Amazon-Ladengeschäfte was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Förderprogramm „Unternehmer der Zukunft“: Händler machen große Schritte auf dem Weg zum di... Die 23 kleinen Unternehmen, die vor 120 Tagen in das Förderprogramm „Unternehmer der Zukunft“ von Amazon und WirtschaftsWoche gestartet sind, gehen in den Endspurt beim Auf- und Ausbau ihres Online-Geschäfts. Die Teilnehmer arbeiten aktuell mit ihren E-Commerce-Coaches an der Umsetzung ihrer Ziele. ...
Machen Sie Amazon-Kunden zu Ihren Kunden und starten Sie mit Amazon Payments Amazon Payments ermöglicht es Ihren Kunden in Ihrem Shop einzukaufen, und dabei die bei Amazon.de hinterlegten Zahlungs- und Adressdaten zu nutzen, um online für Ihre Waren und Dienstleistungen zu bezahlen. Somit können potentielle Kunden über ein Amazon Payments-Konto auf Ihrer Website einfach und ...
Amazon Prime – Ärger im Paradies? Wie eine Umfrage von Reuters/Ipsos darlegt, sind in der Weihnachtssaison die von Amazon Prime-Mitgliedern bestellten Waren häufig später als erwartet angekommen. Das zeigt die große Belastung, die auf dem Logistik-Netzwerk liegt. Die Zufriedenheit der Prime-Kunden ist dessen ungeachtet extrem hoc...
Amazon greift auch bei Herstellern immer härter durch Abzusehen war, dass der stationäre Handel Verlierer des E-Commerce-Booms werden würde. Doch jetzt gibt es immer mehr Hinweise darauf, dass auch Hersteller in Anbetracht der Marktmacht von Amazon unter Druck kommen. So Stefan Dörner vom Wall Street Journal. E-Commerce-Experte Alexander Graf, der a...
Weltweiter Amazon-Ausfall: Probleme beim Checkout Jetzt hat es auch Amazon erwischt. Weltweit hatten am 23. September 2014 Amazon-Kunden Schwierigkeiten, Bestellungen auf der Webseite abzuschließen. Globaler Stromausfall führte zu den Problemen, so Kundendienstmitarbeiter von Amazon gegenüber News.com. Die auftretenden Bestellfehler seien auf Serve...
Interessante Einblicke in das Verhältnis von Amazon zu seinen Lieferanten Einer aktuellen Studie zufolge, bietet Amazon einigen Unternehmen, die ihre Waren direkt über seine Online-Plattform verkaufen, Vergünstigungen an. Mehrere Monate lang hat das Marktforschungsunternehmen L2 eine Vielzahl an Angeboten auf der Plattform durchleuchtet. Dabei sei herausgekommen, dass ein...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Amazon

Schlagworte:, , , ,