Amazons neue Plattform – Amazon Home Services

Vier Monate nachdem Amazon mit der Bewerbung lokaler Dienstleister startete, gibt es nun Amazon Home Services, ein Portal für professionelle Dienstleistungen.

handwerker.jpg

Partner sind unter anderem TaskRabbit, Pep Boys und TakeLesons. Marktführer Angies List wird über diese Nachricht nicht sehr glücklich sein. In Deutschland ist das Portal MyHammer seit Jahren im Bereich der Handwerker-Dienstleistungen aktiv.

Der Amazon-Verantwortliche Peter Faricy zum neuen Amazon-Service:

„Wir haben 85 Millionen Amazon-Kunden, die im vergangenen Jahr Produkte einkauften und dafür oft später einen Service benötigten“. Amazon bietet mit seinem neuen Portal etwa 700 Dienstleistungen aus Bereichen wie unter anderem Reinigung, Landschafts-und Gartenbau, Sanitär- und Heizungstechnik, Elektronik oder Computer an.

Doch als Dienstleister kann man sich nicht einfach bei Amazon bewerben, sondern wird von Amazon eingeladen, nachdem Amazon verschiedene Dienstleister überprüft hat. Laut Amazon werden von einhundert gewerblichen Anbietern in einer Region nur drei für Home Services ausgewählt.

Home Services sind derzeit vor allem an der Ost- und Westküste der USA sowie im Süden des Landes verfügbar. New York, Los Angeles, San Francisco und Seattle haben die beste Verfügbarkeit von Dienstleistern.Handwerker

Kunden können auf der neuen Plattform die gewünschte Dienstleistung in den Warenkorb legen. Bezahlt wird erst nach Beendigung der Arbeitsleistung. Sollten Interessenten die gleiche Dienstleistung vom selben Anbieter sonst wo zum gleichen Preis finden, geht Amazon bei diesen Preis mit. Wie bei anderen über Amazon offerierten Artikeln können auch die Dienstleistungen im Nachhinein bewertet werden.

Über eine Zufriedenheitsgarantie möchte Amazon gewährleisten, dass die Dienstleistungen den Wünschen der Auftraggeber entsprechend ausgeführt wurden. Wenn das nicht der Fall sein sollte, will Amazon als Mittelsmann zwischen Dienstleister und Kunde auftreten. Der Preis für die jeweilige Arbeitsleistung und der Umfang der Leistung werden im Voraus festgelegt.

Inwieweit Amazon Home Services zukünftig auch international verfügbar sein wird ist nicht bekannt.

Amazons neue Plattform – Amazon Home Services was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Amazon verschickt Print-Spielzeugkataloge in der Vorweihnachtszeit In der Vorweihnachtszeit versuchen viele Online-Händler, den Verkauf anzukurbeln. Amazon greift dieses Jahr zu ungewöhnlichen, weil etwas aus der Mode gekommenen Mitteln: Er verschickt Spielzeugkataloge. Im Heimatland landen sie nicht nur in den Briefkästen der Kunden, sondern werden auch in eigenen...
Amazon führt Wardrobe-Programm auch in Großbritannien ein  Vor wenigen Monaten startete in den USA das Wardrobe-Programm von Amazon. Jetzt ermöglicht es der Internetriese auch den britischen Kunden, Fashion-Produkte vor dem Kauf zunächst zu Hause anzuprobieren. Amazon führt Wardrobe-Programm auch in Großbritannien ein - ©Amazon 2018 Amazon expandier...
Amazon eröffnet zweiten 4-star-Laden in Colorado Manche Artikel sind auf der Amazon-Webseite sehr beliebt und erhalten mindestens eine Vier-Sterne-Bewertung. Sie verkauft der Internetriese seit September auch in einem stationären Laden. Jetzt eröffnet er einen zweiten Standort. Und der Konzern plant schon jetzt einen weiteren. ©Amazon 2018 ...
AmazonSmile: Weltweit schon 100 Millionen Dollar an soziale Organisationen gezahlt Amazon hat heute bekanntgegeben, dass das Unternehmen über das Programm AmazonSmile seit 2013 mehr als 100 Millionen US-Dollar an soziale Organisationen in den USA, Deutschland und im Vereinigten Königreich weitergegeben hat. Kurz vor dem zweiten Geburtstag von AmazonSmile in Deutschland und Österre...
Amazon hebt in den USA Mindestlohn für seine Mitarbeiter an Das dürfte Amazons US-Mitarbeiter freuen: Ihr Arbeitgeber hebt den Mindestlohn an. Davon sollen nicht nur die Festangestellten profitieren. Amazon hebt in den USA Mindestlohn für seine Mitarbeiter an - pixabay.com ©sallyjermain (Creative Commons CC0) Der Online-Riese macht immer wieder Schlag...
Amazon will in den USA 3.000 weitere Go-Läden eröffnen Es geht Schlag auf Schlag: Amazon eröffnet immer mehr Go-Läden. Erst kürzlich startete das bereits dritte Geschäft in Seattle. Nächste Woche soll das erste in Chicago in Betrieb gehen. Weitere Go-Läden sind in Los Angeles und New York geplant. Dabei ist das nur der Anfang. Der Internetriese will in ...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Amazon

Schlagworte:,