In Europa sind Männer die führenden Einkäufer bei Online-Shopping Events, wobei Frauen laut Rakuten in Kürze aufholen werden

Europäische Männer sind eher die Schnäppchenjäger und greifen bei Online-Shopping Events gerne zu, im Gegensatz zu ihren weiblichen Gegenstücken. Dies stellte der führende Internetkonzern Rakuten fest, der neben zahlreichen anderen Leistungsangeboten, fünf Online-Shopping Plattformen in ganz Westeuropa betreibt. Der verzeichnete Shopping-Trend könnte sich allerdings in diesem Jahr durch den Super Sale rasant ändern.

Der Super Sale*ist ein Online-Shopping Event mit massiven Preisnachlässenund gleichzeitig das Aushängeschild Rakutens. Basierend auf den Daten des letzten Super Sales im Jahr 2014, konnte Rakuten feststellen, dass 68 % der Online-Käufer männlich waren.rakutenSupersale

Männer investieren doppelt so viel wie Frauen Durchschnittlich gaben europäische Männer während des Super Sale-Zeitraums 60 % mehr aus als während normaler, nicht rabattierter Verkaufsperioden**. Die Deutschen waren dabei mit ihren Ausgaben (90 % mehr) ganz weit vorne – die Österreicher belegten den letzten Platz (41 %). Verglichen mit Frauen gab die europäische Männerwelt während des Super Sales fast doppelt soviel aus. Innerhalb von normalen Verkaufszeiträume investierten Männer hingegen nur 25 % mehr. Zudem waren Männer grundsätzlich geneigter, Gutschein-Deals für weitere Erparnisse einzusetzen, wobei die Spanier hier besonders hervorstachen (87 %), knapp gefolgt von Österreichern (83 %) und Deutschen (82 %). Die Franzosen stellten mit 74 % das Schlusslicht dar.

Allerdings ist zu erwarten, dass Frauen im diesjährigen Super Sale stark nachziehen werden. Die Verkaufsaktion wird im März und April starten, mit Fokus auf frauenfreundliche Kategorien wie Haus und Wohnen, Mode und Accessoires, und Lebensmittel und Getränke – neben der Unterhaltungselektronik, dem männlichen Favoriten des letzten Super Sales.

Unkonventionelle Produkte bei beiden Geschlechtern beliebt Vielfalt und Außergewöhnlichkeit gehören zum Markenzeichen aller Rakuten Marktplätze. Daher kann vermutet werden, dass auch dieses Jahr das eine oder andere ungewöhnliche Produkt im Warenkorb landen wird. Während des letzten Super Sales fanden Herren-Strumpfhosen, Hundeleinen mit LED-Lichtern, Besuche bei Schneckenfarmen, Zungen-Tattoos und Knight Eggs (Eierbecher in Form einer Ritterrüstung) bei den abenteuerlustigen – männlichen wie weiblichen – Käufern Absatz.

Deutsche sind schnellste Shopper Vom Geschlecht mal abgesehen – ist zu erwarten, dass die Deutschen im Vergleich zu Österreichern, Spaniern und Franzosen am schnellsten zuschlagen und am meisten ausgeben werden. Während des letzten Super Sales absolvierten 83 % der deutschen Käufer ihre Einkaufstour innerhalb von 30 Minuten oder weniger. In Österreich und Frankreich schafften dies 75 %, in Spanien nur 68 %.

Verkaufsaktionen haben keine Altersgrenzen Bei Schnäppchenjägern scheint es keine Altersgrenzen zu geben. Alle Altersgruppen waren beim letzten Super Sale vertreten – auch 89-jährige Käufer tummelten sich auf den Rakuten Marktplätzen***, auf der Suche nach passenden Schnäppchen.

Der Rakuten Super Sale ist das größte Online-Shopping Event in Japan. In den vergangenen Jahren war das Konzept nur Käufern in Japan zugänglich, inzwischen hat der Super Sale aber auch weitere asiatische Länder und die Rakuten-Marktplätze in Europa, Nord- und Südamerika erobert.

Der Super Sale für Europa wird mit dem Vereinigten Königreich und Spanien starten (25.- 31. März), geht dann weiter nach Frankreich (1.- 5. April) und findet mit Deutschland und Österreich(15.- 21. April) seinen Abschluss.

Es sind Preisnachlässe von bis zu 50 % – quer durch ein breites Produkt-Sortiment – zu erwarten.

In Europa sind Männer die führenden Einkäufer bei Online-Shopping Events, wobei Frauen laut Rakuten in Kürze aufholen werden was last modified: by

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , ,