Luftfahrtbehörde gestattet Amazon Drohnen-Testflüge

Luftfahrtbehörde gestattet Amazon Drohnentestflüge

Luftfahrtbehörde gestattet Amazon Drohnen-Testflüge

Die Auslieferungen via Drohne rücken für Amazon immer näher. Die FAA, die amerikanische Luftfahrtbehörde, gestatten dem Internetriesen Testflüge im Freien in bis zu 120 Metern Höhe. Die Testflüge dürfen jedoch nur am Tag stattfinden und die Drohnen müssen immer in Sichtweite des Piloten bleiben. Zudem gilt noch folgende Einschränkung: Die Flüge sind nur in Washington State über privatem, ländlichen Gelände zugelassen.

Ein Drohnenpilot muss mindestens 17 Jahre alt sein und von der FAA lizenziert werden. Alle 24 Monate muss er sich ferner einem Test unterziehen. Die Geschwindigkeit einer kleinen Drohne darf 160 Stundenkilometer nicht überschreiten. Der „Washington Post“ zufolge könnten die Mini-Drohnen in etwa zwei Jahren auf breiter Front zu fliegen beginnen. Auch muss Amazon der FAA über die Anzahl der monatlichen Flüge berichten und mit welchen Problemen man zu kämpfen hatte.

Amazons Prime Air Programm scheint nun doch nicht ganz von der Tagesordnung zu verschwinden wie noch vor wenigen Wochen angenommen.

Luftfahrtbehörde gestattet Amazon Drohnen-Testflüge was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Amazon

Schlagworte: