eBay-Umfrage: Mobiler Handel ist bei kleinen und mittelständischen Online-Händlern gelebte Realität

Online-Händler in Deutschland haben erkannt, dass es zunehmend wichtig wird, ihr Sortiment auch über Smartphones und Tablets verfügbar zu machen. Das Marktforschungsinstitut Innofact hat im Auftrag des Online-Marktplatzes eBay eine Befragung unter kleinen und mittelständischen Online-Händlern, die zum Teil auch ein stationäres Geschäft betreiben, durchgeführt. Diese zeigt, dass drei von fünf Händlern ihren Kunden schon heute die Möglichkeit bieten, mobil auf ihr Sortiment zuzugreifen. Dies geschieht über die Präsenz auf Online-Marktplätzen wie eBay (28,6%), über eine eigene mobil optimierte Website (26,2%), über einen eigenen mobil optimierten Shop (17,3%) oder über eine eigene App (5,6%).*
eBay-Umfrage: Mobiler Handel ist bei kleinen und mittelständischen Online-Händlern gelebte Realität
Etwa ein Drittel der befragten Online-Händler schätzt den Anteil der Umsätze über mobile Kanäle auf 20 bis 40 Prozent. Jeder fünfte Händler gibt sogar an, mehr als 40 Prozent der Umsätze über Smartphone und Tablet zu erzielen. Über als die Hälfte der anbietenden Online-Händler erhalten bereits mehr als ein Fünftel ihrer Gesamtumsätze über Mobile Commerce. Circa zehn Prozent der Online-Händler, die zum Teil auch ein Ladengeschäft betreiben, gehen davon aus, dass der mobile Handel in den kommenden zwölf Monaten der größte Gewinntreiber sein wird. Betrachtet man nur reine Online-Händler, rechnen sogar 13,9 Prozent damit, dass der mobile Handel ihren Gewinn maßgeblich vorantreiben wird.
Mobiler Handel ist bei kleinen und mittelständischen Online-Händlern gelebte RealitätDrei von fünf Händlern (57,1%) planen, ihren Online-Handel in den kommenden zwölf Monaten um zusätzliche Möglichkeiten des mobilen Einkaufs zu erweitern. Fast jeder Vierte (23,6%) plant die Präsenz auf Online-Marktplätzen wie eBay. Jeweils ein Fünftel plant einen eigenen mobil optimierten Shop (19,9%) und/oder eine eigene mobil optimierte Website (18,6%). Jeder Zehnte der Befragten möchte seinen Kunden innerhalb des nächsten Jahres eine eigene App zur Verfügung stellen.*

Neben der Nutzung von mobilen Kanälen zur Bestellung von Waren wird auch die Verwendung von Smartphones zur Bezahlung im stationären Handel immer wichtiger. Bereits heute bieten knapp 20 Prozent der Händler ihren Kunden die Möglichkeit, Artikel im Ladengeschäft über das Mobiltelefon zu bezahlen. Jeder fünfte Händler plant aktuell die Einführung dieses Services.

„Die Ergebnisse unserer Umfrage bestätigen die zunehmende Bedeutung von Mobile Commerce. Auch in den nächsten Jahren wird sich diese Entwicklung fortsetzen – Einkäufe über Smartphones und Tablets werden weiter zunehmen und einen bedeutenden Anteil an den Umsätzen vieler Händler ausmachen,“ kommentiert Dr. Stephan Zoll, Deutschland-Chef von eBay, die Ergebnisse. „Mit dem eBay-Marktplatz unterstützen wir gerade auch kleine und mittelständische Händler dabei, ihre Waren auf die Smartphones und Tablets der Konsumenten zu bringen.“
Die Befragung fand als repräsentative Online-Umfrage unter 301 Betreibern von Online-Shops in Deutschland durch das Marktforschungsinstitut Innofact AG vom 5. bis 10. März 2015 statt. 60 Prozent der Befragten sind Multichannel-Anbieter und führen neben dem Online-Handel auch ein stationäres Ladengeschäft. Weitere Ergebnisse der Befragung werden in den kommenden Wochen veröffentlicht.

* Mehrfachnennungen waren möglich

eBay-Umfrage: Mobiler Handel ist bei kleinen und mittelständischen Online-Händlern gelebte Realität was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Projekt „The Inspiration Store“ von Metro Group, eBay und PayPal erfolgreich a... Wie gestaltet sich in Zukunft das Einkaufen? Dazu haben die METRO GROUP, eBay und PayPal ihr gemeinsames, dreimonatiges Omnichannel-Pilotprojekt „The Inspiration Store” im Weserpark Bremen planmäßig abgeschlossen. Ziel des befristeten Projekts war es, Händlern und Konsumenten im Rahmen eines experim...
The Inspiration Store: Metro Group, eBay und PayPal stellen Einkaufserlebnis der Zukunft v... Ob online, stationär oder mobil: Die METRO GROUP, eBay und PayPal testen ab heute ein neues Omnichannel-Konzept, in dem alle Verkaufskanäle miteinander vernetzt werden.  Bis Mitte Januar 2015 können Kunden und Händler im so genannten „The Inspiration Store" im modernisierten und erweiterten Einkaufs...
Online-Shopping: In Zukunft nur noch mobil? Haben PC und Laptop beim Online-Shopping bald ausgedient? Der aktuelle Marktplatz-KIX von ECC Köln und eBay zeigt: Fast neun von zehn Online-Marktplatzhändlern gehen davon aus, dass der Anteil von Mobile Commerce am Online-Handel in den kommenden drei Jahren weiter wachsen wird. Vermehrte Investitio...
PayPal-Studie: Wie „mobile-ready“ sind deutsche Online-Händler? Das Thema Mobile gewinnt immer mehr an Relevanz. Konsumenten nutzen Tablets und Smartphones, um nach Produkten zu suchen und einzukaufen. Laut Gartner wird bis 2017 eine Verdreifachung der mobilen Zahlungen im Vergleich zu 2013 erwartet. Entsprechend wichtig ist für Online-Händler die Optimierung ih...
plentymarkets Online-Händler-Kongress 2016: Das waren die Highlights Am 19. und 20. Februar veranstaltete die plentymarkets GmbH aus Kassel zum neunten Mal den plentymarkets Online-Händler-Kongress. Rund 2.000 Besucher, 60 Aussteller und fast 40 Expertenvorträge machten die Veranstaltung in Kassel zum hervorragenden Jahresauftakt der Branche. Internationalisierung...
Händler-Services von eBay für ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft Der Online-Handel steuert nach Angaben des Handelsverband Deutschland (HDE) auf ein Rekordjahr und damit auch auf ein glänzendes Weihnachtsgeschäft zu. Das spiegelt sich in den Erwartungen der Online-Marktplatzhändler wider, wie eine aktuelle Befragung von eBay und ECC Köln (Marktplatz-KIX) ergab: 5...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Alibaba, Etsy & Co.

Schlagworte:, , , , , , , , ,