Offiziell: Rakuten führt Bitcoin auf verschiedenen Märkten ein

Rakuten hat am 17. März 2015 offiziell seine Pläne bekanntgegeben, Kunden die Bezahlung mit Bitcoin zu ermöglichen. Auf mehreren seiner Märkte soll dafür die Zahlungsplattform Bitnet eingebunden werden. Rakuten wird diese neue Zahlungsmethode zuerst auf Rakuten.com in den USA anbieten. Es folgen dann Rakuten.de in Deutschland und Rakuten.at in Österreich. Keine Rede war von der Einführung des Bitcoin auf Rakuten in Japan, die bei weitem größte Online-Shopping-Website der Gruppe.

Mit der Integration der Plattform von Bitnet ist Rakuten eines der größten E-Commerce-Unternehmen weltweit, das beginnt, Bitcoin zu akzeptieren. Zusätzlich zur verbesserten Sicherheit, dem erhöhten Datenschutz und Komfort für Kunden werden auch die Händler auf Rakuten sofort die Vorteile einer digitalen Währung erkennen. Dazu gehören

  • eine sofortige globale Reichweite ohne grenzüberschreitende Gebühren
  • keine Preisschwankungen und kein Betrug
  • Risiko oder Ausgleichsbuchungen (Chargeback)

„Die Mission von Rakuten ist die Ermächtigung der Welt durch das Internet“, kommentierte Dr. Christian Macht, CSO von Rakuten Europe. Bitcoin könne diese Vision nicht nur dadurch unterstützen, dass es den Händlern beim internationalen Wettbewerb hilft, sondern es besäße auch das Potential, der Gesellschaft durch verbesserte Sicherheit, Datenschutz sowie Komfort bei finanziellen Transaktionen dienlich zu sein. Dies sei einer der Gründe, warum Rakuten im letzten Jahr in Bitnet investiert habe. ….“

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Alibaba, Etsy & Co.

Schlagworte:, , , ,