Selectronia: eBay PowerSeller erhalten Bewährungsstrafe

Die Geschäftsführer des betrügerischen Internet-Versandhandels Selectronia sind vor dem Frankfurter Landgericht am 9. März 2015 zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. Nach umfangreichen Geständnissen erhielten die 41 Jahre alte frühere Geschäftsführerin 20 Monate und ihr zwei Jahre älterer Nachfolger 24 Monate Haft. Während die Frau 180 gemeinnützige Arbeitsstunden als Bewährungsauflage zu leisten hat, muss der Angeklagte 100.000 Euro an gemeinnützige Einrichtungen zahlen.

Selectronia: eBay PowerSeller erhalten Bewährungsstrafe

Selectronia: eBay PowerSeller erhalten Bewährungsstrafe

Die eBay PowerSeller arbeiteten nach dem Prinzip: Vorkasse kassieren, die Ware (manchmal) nicht liefern. So liefen die Geschäfte der mittlerweile insolventen Handelsfirma Selectronica über eBay ab. Der Schaden den die Betrüger anrichteten, soll bei mindestens 300.000 Euro liegen.

Das Unternehmen hatte sich seit 1999 erst einmal zum Internet-Vorzeigeunternehmen entwickelt. Doch dann geriet es nach und nach in wirtschaftliche Schwierigkeiten. Immer mehr eBay-Käufer warteten vergeblich auf die georderten und im Voraus bezahlten Artikel. 200 Opfer stellten schließlich Strafantrag.

„Die Krise wurde völlig verkannt“, sagten die Verteidiger in ihren Schluss-Plädoyers. Statt endlich Schluss zu machen, seien die Verantwortlichen immer tiefer in die roten Zahlen geraten. Neben Betrugs wurden sie auch wegen betrügerischer Pleite und Insolvenzverschleppung verurteilt.

Es sei eine gigantische organisatorische Fehlleistung gewesen, so der Anwalt des Geschäftsführers. Auch die Staatsanwaltschaft hatte auf die Bewährungsstrafen plädiert.

Selectronia: eBay PowerSeller erhalten Bewährungsstrafe was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Betrügerischer eBay-Powerseller erhält nur 2 Jahre Haft auf Bewährung Der 28-jährige eBay-Powerseller aus  Bochum, der 6.359 Kunden betrogen hatte, indem er ihnen Elektrowerkzeuge verkaufte die er nicht liefern konnte, wurde lediglich zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Von Januar bis März 2011 hatte er seine Opfer auf eBay geneppt und etwa 600.000 Euro ergau...
Betrüger drohen mehrere Jahre Haft wegen Scheinverkäufen über eBay Schon zum zweiten Mal steht ein 28-jähriger Bochumer wegen tausender Scheinverkäufe bei eBay vor Gericht. Käufer von Akkuschraubern und Bohrmaschinen sollen von dem Betrüger um insgesamt 923.000 Euro betrogen worden sein. Dem jungen Mann drohen nun mehrere Jahre Haft. Der Angeklagte war bei eBay ...
Waren- und Kreditbetrug sind die häufigsten Straftaten im Internet Rund 50% aller Straftaten im World Wide Web fällt in den Bereich Waren- und Kreditbetrug. Organisiert werden die Straftaten von verbrecherischen Banden, die versuchen, arglose Privatleute zur Geldwäsche einzuspannen. Berlins Justizsenator Thomas Heilmann will jetzt das Problem anpacken. Im Presseges...
eBay-Betrüger muss 18 Monate ins Gefängnis Ein 38-jähriger eBay-Betrüger muss nun für 18 Monate ins Gefängnis. Die Staatsanwältin musste in dem Fall drei Anklageschriften verlesen. Dreizehnfachen gewerbsmäßigen Betrug warf die Anklagevertreterin dem Mönchengladbacher vor.Die Begrüßung vonseiten des Richters an den Angeklagten: „Wir kennen un...
Junger Mann wegen iPhone-Betrugs auf eBay verurteilt Ein 23-Jähriger Paketbote aus Hagen hat eBay-Kunden um mindestens 29 iPhones betrogen. 14.000 Euro hatte er kassiert, aus ganz Deutschland kamen Angebote für seine iPhones, die er zwischen Mai und September auf eBay Deutschland einstellte. Besessen hatte der Angeklagte kein einziges. Aus diesem G...
Betrüger bei eBay zu Bewährungsstrafen verurteilt Bewährungsstrafen für Betrüger bei eBay Das Amtsgericht Detmold hat zwei Männer im Alter von 31 und 29 Jahren wegen gewerbsmäßigen Betruges bei Internet-Bestellungen verurteilt. Die Richter sprachen Bewährungsstrafen von jeweils 21 Monaten gegen die beiden Angeklagten aus. Sie hatten über eBay i...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein, Recht & Sicherheit

Schlagworte:, ,