Verschiedene Altersklassen, Männer sowie Frauen bevorzugen unterschiedliche Bezahlmethoden im Netz

Die angebotenen Bezahlmethoden im Web-Shop spielen eine große Rolle. Doch die Vorlieben der deutschen Online-Einkäufer in Bezug auf diese Bezahlverfahren ändern sich kaum. Es gibt aber zwischen den Altersgruppen und den Geschlechtern deutliche Unterschiede. Das zeigen die Resultate der Verbraucherbefragung vom Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (BEVH)und der Creditreform Boniversum. Für die repräsentative Studie des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel (bevh) und der Creditreform Boniversum GmbH wurden das fünfte Jahr in Folge mehr als 1.000 Personen zu den von ihnen favorisierten Bezahlverfahren im Online- und Versandhandel befragt. Erhebungszeitraum war Winter 2014/15.

Verschiedene Altersklassen, Männer sowie Frauen bevorzugen unterschiedliche Bezahlmethoden im Netz

Die deutschen Internetkäufer bevorzugten demnach auch im Winter 2014/15 moderne Bezahloptionen: 39% der Befragten gaben an, am liebsten via PayPal, Sofortüberweisung.de, Giropay oder Click& Buy zu bezahlen. Im Vergleich zu der Erhebung im Vorjahr ist das ein Rückgang von einem Prozentpunkt.
Auf Rang zwei steht der Rechnungskauf als traditionelle Bezahlform. Diesen bevorzugen wie schon in der Vorjahresbefragung 29% der Verbraucher. Wenig Veränderung gab es auch bei den anderen Bezahlmethoden:

  • 19% Lastschrift,
  • 10% Kreditkarte oder
  • 7% Vorauskasse

Christoph Wenk-Fischer, Hauptgeschäftsführer des BEVH zu den Resultaten:

„Die weitestgehend stabilen Präferenzen zum Vorjahr zeigen, dass digitale Bezahlverfahren im Shoppingalltag der Kunden längst angekommen sind und sich immer weiter etablieren.“ Gleichzeitig sei die Möglichkeit zum Rechnungskauf nach wie vor für viele Kunden ein zentrales Argument für den Einkauf im Internet.“

Schaut man sich die verschieden Kundengruppen an, so fällt auf, dass Männer am liebsten und mit leicht ansteigender Tendenz (+1 Prozentpunkt) die modernen Bezahlungsformen nutzen. 42% der männlichen Online-Shopper gaben an, ihren Einkauf im Internet- und Versandhandel über PayPal, Click&Buy etc. zu begleichen. Frauen begünstigen mit rund 36% die Möglichkeiten der modernen Zahlungsmittel, doch 35% bevorzugen ebenso den Kauf auf Rechnung. Damit liegt dieser Wert deutlich über dem der männlichen Einkäufer (23%). Die Beliebtheit der Kreditkarte als Zahlungsmittel gleicht sich hingegen weiter an (Männer: 11%, Frauen: 9%).

Hinsichtlich der Generationen zeigt sich folgendes Bild: Bei der jüngeren Zielgruppe stehen die modernen Bezahlsysteme weit vorne. Besonders hoch ist der Anteil mit 49% bei Schülern und Studenten. Das entspricht einem Anstieg von 14 Prozentpunkten. Bei den Konsumenten in der Altersgruppe ab 40 Jahre zeigt sich hier hingegen eine leicht regressive Tendenz. Der Kauf auf Rechnung stieg leicht in der Gunst der über 40-Jährigen (32%). Bei den 18- bis 39-Jährigen favorisieren hingegen nur 24% der Befragten diesen Bezahlweg.

Verschiedene Altersklassen, Männer sowie Frauen bevorzugen unterschiedliche Bezahlmethoden im Netz was last modified: by
Ellen (Redakteur)

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Bezahldienste

Schlagworte:, , , , , ,