eBays Bemühungen zur Betrugsbekämpfung sind erfolgreich

eBay hat vor sechs Jahren den Experten Paul Jones als neuen Direktor des internationalen Fachhandelspartner-Geschäfts eingestellt. Seine Aufgabe besteht darin, zu verhindern, dass gestohlene Waren auf der Plattform gehandelt werden. Dabei arbeitet er mit Vollstreckungsbehörden und Händlern zusammen.angst_betrug_internet

„From Adversary to Trusted Partner” beschreibt in welcher Art und Weise eBay mit Retailern, Kreditkartenunternehmen und Strafverfolgungsbehörden kooperiert. In dem Artikel heißt es, dass eBay noch vor einigen Jahren als Widersacher der Händler wahrgenommen wurde, der den Verkauf von gestohlenen Waren gestattet und am Ruin der Händler verdiene. Das sei nun anders.

Im November 2014 führte die Aktion „Operation Holiday Steals“, das Ina Steiner als PR-Stück bezeichnet, in Florida dennoch dazu, dass 62 Personen dingfest gemacht werden konnten. Ihnen wurde vorgeworfen mit gestohlenen Waren im Wert von 4,5 bis 5,5 Millionen US-Dollar gehandelt zu haben.

eBays Bemühungen zur Betrugsbekämpfung führten zu interessanten Innovationen wie Ina Steiner von eCommerceBytes anmerkt:

  • Global Technical Investigations(GTI)besteht aus einem Team technischer Ermittler, die seit 2014 auf der ganzen Welt agieren. Die GTI-Experten unterhalten Präsenzen in den USA, Amman, Jordanien, Bukarest, Rumänien und Dublin und beschäftigen sich mit Cyber-Angriffen und Phishing-Attacken.
  • Ferner wurde das Law Enforcement e-Request System (LERS)für Retailer gestartet. Hierüber können Händler unmittelbar Zuwiderhandlungen melden.
eBays Bemühungen zur Betrugsbekämpfung sind erfolgreich was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: eBay, Gesetz, Sicherheit

Schlagworte:, ,