Frühjahrsputz mit System – Wie aus ungenutzten Schätzen Bares wird

Der Frühling naht und mit ihm ruft auch der alljährliche Frühjahrsputz. Jetzt ist der Moment gekommen, den Keller oder den Kleiderschrank aufzuräumen und Platz für neue Dinge zu schaffen. Doch es fällt nicht immer leicht, die richtigen Aufräum-Techniken zu finden und sich von liebgewonnenen Schätzchen zu trennen. Wer ein paar einfache Kniffe kennt, kann die ausrangierten Dinge noch zu guten Preisen verkaufen. Damit der Frühjahrsputz dieses Jahr nicht nur ein guter Vorsatz bleibt, gibt eBay praktische Tipps und Tricks, wie Aufräumen und Verkaufen gelingen.

Ordnung schaffen leicht gemacht: 5 Tipps

1.    Kleine Ziele, große Wirkung: Der Frühjahrsputz lässt sich am besten in kleinen Schritten bewältigen. Für ein bis zwei Schubladen oder Schrankfächer pro Tag kann man sich deutlich schneller motivieren als für einen ganzen Putz-Tag.

2.    Situation überblicken: Zu Beginn sollte man sich einen Überblick verschaffen und einzelne Schubladen und Schrankfächer vollständig ausräumen. So sieht man alle Teile auf einen Blick.

3.    Die Guten ins Töpfchen: Beim Sortieren mit der Vier-Stationen-Technik arbeiten. Vier Kisten in die Rubriken „Aufheben“,  „Verkaufen/Verschenken“, „Unentschlossen“ und „Müll“ unterteilen. Dort lassen sich dann alle Teile hineinsortieren.

4.    Beschriften und Verstauen: Die Kiste mit den Dingen, die aufgehoben werden sollen, verstaut man am besten gleich wieder an einem geeigneten Ort. Nicht vergessen: vorher alles beschriften.

5.    Testlauf: Dinge aus der Rubrik „Unentschlossen“ werden ebenfalls verstaut und nach einem Jahr noch einmal hervorgeholt. Alles, was in der Zwischenzeit nicht benötigt oder nicht vermisst wurde, wandert dann direkt in die Verkaufs-Kiste.

7 Tipps: So holen Sie das meiste aus Ihren ungenutzten Schätzen

Frühjahrsputz mit System – Wie aus ungenutzten Schätzen Bares wird

Das Auge kauft mit: Vor allem beim Online-Verkauf überzeugt ein aussagekräftiges Foto.

Gut erhaltene Dinge aus der Kiste „Verkaufen“ finden im Internet, zum Beispiel bei eBay, neue Abnehmer. Mit dem Geld kann man sich dann den nächsten Wunsch erfüllen.

1.    Saubere Sache: Vor dem Verkauf sollte man die Artikel auf jeden Fall reinigen. Das macht einen guten Eindruck auf den nächsten Besitzer und steigert den Erlös.

2.    Saisonal anbieten: Mäntel, Strick und Stiefel am besten im Winter anbieten, Bademode und Sommerkleidung besser bei steigenden Temperaturen.

3.    Einzelteile anbieten: Viele potenzielle Käufer suchen nicht nach einem ganzen Geschirrset, sondern nach Einzelstücken, um beschädigte Teile zu ersetzen. Geschirr also am besten in Einzelteilen anbieten.

4.    Auf Vollständigkeit achten: Bei großen Artikeln wie Kinderwagen oder Spielzeug steigern Zubehör, Aufbauanleitungen und Originalverpackungen den möglichen Wiederverkaufswert. Beim Verkauf von Puzzles oder Lego sollten die Spielsachen möglichst einmal komplett aufgebaut fotografiert werden, um zu zeigen, dass alle Teile vorhanden sind.

5.    Das Auge kauft mit: Vor allem beim Online-Verkauf überzeugt ein aussagekräftiges Foto. Mit diesen Tricks gelingt das ganz leicht:

  • Aus einem großen weißen Papierbogen im Handumdrehen eine sogenannte Hohlkehle bauen, um zum Beispiel Schuhe, Schmuck und elektronische Geräte professionell zu fotografieren.
  • Größere Artikel am besten vor einem ruhigen, einfarbigen Hintergrund abbilden. Vor einer weißen Wand kommen die Schätzchen gut zur Geltung.
  • Kleidung, Schuhe und auch Taschen auf eine Kleiderpuppe hängen oder selber tragen. So werden Passform und Proportionen sichtbar. Bei Markenprodukten auch das Label fotografieren, das überzeugt Interessenten von der Echtheit des Artikels.

6.    Zusätzlich zur Konfektionsgröße des Kleidungsstücks auch die Maße angeben. Bei Hosen: Bundweite und Länge. Bei Oberteilen: Brustumfang und Taille und ggfs. die Ärmellänge.

7.    Blick fürs Detail: Details und Kleinigkeiten sind für Sammler und Liebhaber ausschlaggebend, deswegen lohnt sich eine ausführliche Artikelbeschreibung. Wer ein besonderes Stück anbietet, wird viele Rückfragen von Interessenten bekommen – je schneller und besser die Auskunft, desto höher fällt der Gewinn aus.

Frühjahrsputz mit System – Wie aus ungenutzten Schätzen Bares wird was last modified: by
Frank

Über den Autor

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte: