Zukunft des Bezahlens – Einschätzung und Trends aus Händlersicht

Um herauszufinden, wie der Status quo hinsichtlich der neuartigen Technologien für das Bezahlen im stationären und im Online-Handel in Deutschland ist und wie sich die Trends für die Zukunft entwickeln könnten, hat das Team des E-Commerce-Leitfadens Händler zum Thema „Zukunft des Bezahlens“ nach ihren Einschätzungen befragt.

Nicht nur im Online-Handel, sondern mittlerweile auch im stationären Handel entwickeln sich Zahlungsverfahren durch technische Neuerungen stetig weiter. Da es für den Erfolg eines Händlers wichtig ist, auf die Bezahlwünsche der Kunden einzugehen, sollten sich die Händler mit den Entwicklungen auseinandersetzen und gegebenenfalls das Portfolio an Bezahlmethoden ausweiten oder anpassen.

Vor allem durch die Einführung von Apple Pay in den USA scheint das Thema „Mobiles Bezahlen“ auch in Deutschland an Bedeutung zu gewinnen. Allerdings sind hierzulande bisher nur selten neuartige Bezahlverfahren wie kontaktlose Karten, QR-Code-basierte Zahlungsverfahren und Beacon-basierte Zahlungsverfahren in den Läden zu finden. Im stationären Ladengeschäft werden immer noch vorwiegend Bargeld, die girocard oder das elektronische Lastschriftverfahren (ELV) verwendet.

Wie sieht die Zukunft des Bezahlens aus? Aktuelle Studie gibt Aufschluss

Wie sieht die Zukunft des Bezahlens aus? Aktuelle Studie gibt Aufschluss

Ob und welche der neuen Technologien sich im Mobile Payment gegen die anderen durchsetzen wird, ist noch unklar. Stationäre Händler stehen sowohl NFC-basierten Technologien, QR-Codes als auch BLE (Bluetooth Low Energy) als Bezahlmethode bisher noch skeptisch gegenüber. Für die Zukunft schätzen hingegen mehr als zwei Drittel der befragten Händler, dass das Smartphone die Geldbörse und klassische Bezahlterminals im stationären Handel ersetzen könnte oder zumindest einen Großteil aller Transaktionen ausmachen wird. Auch die biometrische Freigabe des Zahlungsprozesses, wie es bei Apple Pay per Fingerabdruckscan bereits möglich ist, wird von den Händler als potenzialträchtige Technologie genannt.

Als Anbieter von kontaktlosen Bezahlsystemen wünschen sich Händler überwiegend Kreditinstitute und Kreditkartenunternehmen. Im Vergleich zu einer Studie im Jahr 2013 hat jedoch das Vertrauen in eine Forcierung durch Banken abgenommen. Internet- und Technologieunternehmen drängen inzwischen ebenfalls in den stationären Handel, um kontaktlose Bezahlsysteme zu etablieren.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das kontaktlose Bezahlen in Zukunft deutlich an Bedeutung gewinnen wird, auch wenn derzeit noch wenige der Händler eines der neuartigen Systeme verwenden. Händler sollten somit weiterhin regelmäßig ihr Portfolio an Zahlungsverfahren an die neuesten Trends und Wünsche der Kunden anpassen.

Die komplette Studie „Zukunft des Bezahlens – Aktuelle Einschätzung und Trends aus Händlersicht“ steht kostenlos zum Download zur Verfügung unter: http://www.ecommerce-leitfaden.de/zukunft-des-bezahlens

Zukunft des Bezahlens – Einschätzung und Trends aus Händlersicht was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Bezahlen per Handy: Asien zieht Westen davon Obwohl Handy-Bezahlsysteme in Asien und einigen Dritte-Welt-Ländern mittlerweile bereits weit verbreitet sind, ist ihnen der Durchbruch in westlichen Industrienationen bislang noch verwehrt geblieben. Trotz Mrd.-Investitionen in den vergangenen Jahren ist es nahezu keinem Unternehmen gelungen, einen...
Studie zum Mobile Payment: Deutsche greifen eher zur EC-Karte als zum Smartphone Mittlerweile bieten auch in Deutschland viele stationäre Geschäfte die Möglichkeit, vor Ort mit dem Smartphone zu bezahlen. Allerdings scheint das mobile Bezahlen bei den Verbrauchern hierzulande noch immer nicht beliebt zu sein. Laut einer neuen Studie zeigt sich nur geringer Prozentsatz dazu berei...
eBay stellt gemeinsam mit Trendone den „Omnichannel Trendreport“ vor Auch 2016 steht im Zeichen des Omnichannel-Handels: Um den Kunden ein maßgeschneidertes Einkaufserlebnis bieten zu können, werden Unternehmen ihre verschiedenen Kommunikations- und Absatzkanäle auch zukünftig immer stärker miteinander vernetzen. Der „Omnichannel Trendreport“ von Trendone für eBay be...
Hochkarätiges Programm zum eCommerce-Branchentreffen in Krefeld im September Zu einer der größten Veranstaltungen für Online-Händler in Deutschland trifft sich am 20. September 2014 das Who is Who der eCommerce-Branche. Prominente Unterstützung erfährt das Event durch einen topbesetzten Fachkongress - u.a. mit hochkarätigen Vorträgen durch Vertreter von eBay, Amazon, PayPal...
Der moderne Zahlungsverkehr mit Smartphone & Co. Das Internet hat unser Kaufverhalten nachhaltig verändert. Statt in Ladengeschäften einzelne Artikel in die Hand zu nehmen und in den Einkaufswagen zu legen, reicht heute ein Klick aus, um sich neue Unterhaltungselektronik - wie LED-Fernseher, Handys und Spielekonsolen - oder Mode und Haushaltsgerät...
John Donahoe über eBay und PayPal in Bezug auf die Quartalsergebnisse John Donahoe hat sich während der Bekanntgabe der Zahlen zum 3. Quartal im Wortlaut wie folgt geäußert: „...wir können starke Resultate vorweisen… Unsere Strategien funktionieren und bin auch weiterhin zufrieden mit unserem Tempo, dem Fortschritt und unserer Performance. Unser Team setzt den Anfang ...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Alibaba, Etsy & Co., Payment

Schlagworte:, , , , , , , , , ,