Amazon Fire Phone ab nächster Woche in Deutschland Simlock-frei verfügbar

Das Amazon Fire Phone kann ab 15. Dezember 2014 in Deutschland auch mit anderen Mobilfunkanbietern außer der Deutschen Telekom genutzt werden. Ab 15. Dezember kann der Netlock des Smartphones kostenfrei entfernt werden.

Amazon Fire Phone ab nächster Woche in Deutschland Simlock-frei verfügbar

Augenblicklich ist die Deutsche Telekom der exklusive Anbieter des Amazon Fire Phone. Anfang September teilte der Konzern mit, sich das Vertriebsrecht für das Fire Phone in Deutschland gesichert zu haben. Das Smartphone wird von der Deutschen Telekom und Amazon.de für aktuell 399 Euro (32 GB) und 479 Euro (64 GB) ohne Vertrag angeboten, verwendet werden kann es aber trotz der Abwahl eines Vertrags nur im Netz der Deutschen Telekom. Nach einer Wartezeit von 24 Monaten kann die Netzsperre kostenlos entfernt werden, wer früher die SIM-Karte eines anderen Anbieters einlegen und verwenden möchte, muss 100 Euro für die Freischaltung bezahlen.

Die Gebühr von 100 Euro soll ab dem 15. Dezember nicht mehr anfallen. Kunden können das Fire Phone somit über die Deutsche Telekom oder Amazon kaufen und direkt ohne weitere Kosten vom Netlock befreien und mit frei-gewählter SIM-Karte betreiben. Hierfür muss auf der Entsperrseite der Deutschen Telekom die IMEI des Fire Phone eingegeben und der weitere Vorgang anhand einer zur Verfügung stehenden Anweisung abgeschlossen werden.

Amazon Fire Phone ab nächster Woche in Deutschland Simlock-frei verfügbar was last modified: by

Ähnliche Beiträge

„Amazon Go“ noch nicht bereit: Der Start verzögert sich auf unbestimmte Zeit Nachdem Amazon den Internet-Handel revolutioniert hat, drängt es ihn in das Offline-Geschäft. Doch auch hier setzt er auf Digitalisierung, wie das neue Projekt „Amazon Go“ beweist. Dabei will der Gigant aus Seattle eigene Supermärkte mit Kameras und Sensoren ausstatten, damit die Kunden nicht mehr a...
„Amazon Go“: wenig Mitarbeiter, hohe Gewinnspannen Seit dem letzten Jahr betätigt sich Amazon stärker im stationären Handel, setzt hier aber dennoch auf Digitalisierung. Eines der Projekte stellt das Shopping-Konzept „Amazon Go“ dar, bei dem die Kunden in einem Supermarkt nicht in der Schlange zu stehen brauchen. Die Testphase dauert bereits mehrere...
Amazon Dash Button ab sofort in Deutschland – Artikel des täglichen Bedarfs per Knopfdruck... Der Dash Button bringt Amazons bequemes 1-Click-Bestellen nach Hause – geht der Vorrat zu Neige, einfach den Knopf drücken, und die Bestellung wird automatisch durchgeführt inklusive Prime-Zustellung. Ab heute können Amazon Prime-Mitglieder die Dash Buttons von beliebten Marken wie Ariel, Brabantia,...
Amazon mit neuem pan-europäischem Versandprogramm (FBA) Amazon startet heute sein neues pan-europäisches „Versand durch Amazon (Fulfilment by Amazon, FBA)“-Programm. Der neue Service unterstützt ab sofort Marketplace-Händler jeder Größe dabei, effizienter als je zuvor zu exportieren – und dadurch Millionen von Amazon-Kunden in ganz Europa zu erreichen. F...
Amazon soll noch im August Kreditkarten-Leser auf den Markt bringen Nachdem Amazon im E-Commerce schon lange die Nummer eins ist, dann mit dem Fire Phone in den Smartphone-Markt eingestiegen ist, die digitale Brieftasche für sich entdeckte, ist nun der stationäre Handel das Ziel. Gelingen soll das mit einem Kreditkartenleser für Smartphones. Mit der App „Wallet“ ...
Amazon ist Online-Shop des Jahres 2011 Online-Shop des Jahres 2011 wurde Amazon.de, das haben die Konsumenten bei einer Online-Abstimmung entschieden. Insgesamt bewerteten die Verbraucher 351 Händler in 24 Kategorien. Der Handelsverband Deutschland (HDE) und die Wirtschafts- und Finanzzeitung Handelsblatt küren den Sieger einmal im Jahr....

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Amazon

Schlagworte:, ,