Die unendliche Geschichte geht weiter – Streik bei Amazon

Seit dem 08.12.2014 streiken die Mitarbeiter des Amazon-Standorts in Bad Hersfeld. Und wieder heißt es, dass die Arbeitsniederlegung in der Vorweihnachtszeit Amazon empfindlich treffen könnte. Das kennen wir schon vom vergangenen Jahr. Da allerdings sind die Katastrophen ausgeblieben.

Die unendliche Geschichte geht weiter - Streik bei Amazon

Im Gegenteil: Amazon konnte 2013 die beste Weihnachtssaison seit seinem Bestehen verzeichnen. Am Cyber Monday  wurden weltweit rund 36,8 Millionen Artikel bestellt – das ist mit 426 Artikeln pro Sekunde ein neuer Rekord. Der Spitzenbestelltag war bei Amazon.de  im Jahr 2013 war der 15. Dezember, als Kunden mehr als 4,6 Millionen Artikel aller Kategorien auf der deutschen Webseite www.amazon.de bestellt haben. Das waren mehr als 53 Produkte pro Sekunde.

Ver.di versucht im Streit um einen Tarifvertrag bei Amazon wieder einmal den Druck zu erhöhen. „Solange Amazon den Beschäftigten den Respekt und Schutz durch Tarifverträge verweigert, werden wir den Druck aufrechterhalten“, so Ver.di-Bundesvorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger.

Die Gewerkschaft will für die rund 9.000 Beschäftigten bundesweit einen Tarifvertrag aushandeln, der der Branche des Einzelhandels entspricht. Die Verantwortlichen von Amazon sind jedoch der Auffassung, dass die Beschäftigten in der schlechter bezahlten Logistik-Branche tätig sind und bezahlt sie demgemäß.

Gegenwärtig läuft Amazons Aktionswoche zur Weihnachtszeit mit vielen Schnäppchen für die Kunden. Es werden deutlich mehr Bestellungen erwartet als normalerweise. Die Angestellten haben eine Menge mehr zu tun, um diese zu bearbeiten. Ab dem 12. Dezember 2014 folgt eine zweite Weihnachtskampagne mit „Last-Minute-Angeboten“.

Durch den Streik der Amazon-Mitarbeiter, aber auch den der Mitarbeiter in den Verteilzentren der Post, könnte sich die eine oder andere Lieferung in der Vorweihnachtszeit etwas verzögern. Jeder ist also gut beraten frühzeitig seine Geschenke zu ordern.

Die unendliche Geschichte geht weiter – Streik bei Amazon was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Verdi sucht nach neuen Berechtigungen für die Behinderung des Amazon-Geschäfts Dem Online-Riesen Amazon drohen in dieser Woche abermals Streiks an mehreren deutschen Logistik-Standorten. Als Grund dafür hat sich Verdi diesmal die Arbeitsbedingungen ausgedacht, die die Gewerkschaft Verdi nach einer angeblichen Umfrage unter den Beschäftigten als unzumutbar bezeichnet. Diese Vor...
Wieder einmal Streiks bei Amazon in Deutschland sowie erstmals gemeinsame Aktionen in Pole... Und wieder wird bei Amazon gestreikt: Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft verdi rief die Beschäftigten der Amazon-Versandzentren in Leipzig, Bad Hersfeld, Rheinberg und Werne für den 2. und 3. Mai 2016 zum Streik auf. Die Ausstände haben in Bad Hersfeld und Leipzig bereits mit der Nachtschicht ...
Erneute Streiks bei Amazon: Verdi hat in einem Punkt sehr viel erreicht Verdi kündigt an, wie auch in den vergangenen beiden Jahren an, auch in diesem Jahr das Weihnachtsgeschäft bei Amazon zu betreiken, gibt aber noch nicht an, wann und in welchen der neun Logistikzentren in Deutschland gestreikt werden soll. Verdi möchte Amazon in diesem Jahr mit überraschenden Aktion...
Amazon-Deutschlandchef Ralf Kleber: Wir liefern pünktlich! Wie auch im vergangenen Jahr möchte verdi wieder während der Weihnachtszeit den Druck auf Amazon mit Streiks erhöhen. Der heute begonnene Streik betrifft fünf von neun Amazon-Standorten in Deutschland. Am größten deutschen Amazon-Standort Bad Hersfeld legten die streikenden Mitarbeiter die Arbeit be...
Streik bei Amazon hat keine Auswirkungen auf den Versand Nach Angaben von ver.di mehrten sich die Anzeichen, dass viele Amazon-Kunden Mails mit Hinweisen auf eine verzögerte Lieferung erhielten. Heiner Reimann von ver.di Hessen sagte, dass nach Gewerkschafts-Kenntnissen mehrere Tausend Lieferungen täglich betroffen gewesen seien. Man könne nicht aussch...
UPDATE: Amazon-Mitarbeiter streiken in Bad Hersfeld und in Leipzig Mit Beginn der Frühschicht hatte die Gewerkschaft ver.di die Amazon-Mitarbeiter im Verteilzentrum Bad Hersfeld zum Streik aufgerufen. Immerhin etwa 150 Mitarbeiter sind dem Aufruf am heutigen Dienstagmorgen gefolgt und haben ihre Arbeit niedergelegt. In Leipzig streiken  die Amazon-Beschäftigten ...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Amazon

Schlagworte:, ,