Media Markt und Saturn liefern ab sofort in 22 Städten taggleich aus

Pünktlich zum Start in das Hauptweihnachtsgeschäft bauen Media Markt und Saturn ihr Angebot für die taggleiche Lieferung von Online-Bestellungen weiter aus. Nachdem seit Mai dieses Jahres der Service bereits in ausgewählten Großstädten pilotiert wurde, ist die Expresslieferung ab sofort in insgesamt 22 Städten und somit bei mehr als 80 Media Märkten und Saturn-Häusern verfügbar. Für das erweiterte Serviceangebot setzen Media Markt und Saturn wieder auf die Zusammenarbeit mit dem deutschen Marktführer für Same-Day-Delivery (SDD), tiramizoo, der schon die Pilotphase erfolgreich begleitete.

„Wir sind deutschlandweit einer der Vorreiter für Same-Day-Delivery. Dabei spielen wir den Vorteil, den wir als Multichannel-Händler durch die enge Verknüpfung des Online-Angebots mit unserem dichten Netz an stationären Märkten haben, voll aus. Der Mehrwert für den Kunden: Er kann beliebig wählen, ob er die online bestellte Ware vor Ort im Wunschmarkt abholen oder sich nach Hause senden lassen möchte“, erklärt Wolfgang Kirsch, CEO der Media-Saturn Deutschland GmbH. „Mit der Erweiterung der Expresslieferung auf nun über 20 Städte bieten wir noch mehr Kunden die Möglichkeit, ihre Online-Bestellung sogar innerhalb weniger Stunden nach Hause geliefert zu bekommen. Ziel ist es, im Laufe des kommenden Jahres diesen Service in allen Regionen Deutschlands auszurollen.“

Maximale Flexibilität beim Liefertermin
Die zusätzliche Lieferoption ist nun in folgenden Stadtgebieten verfügbar:

  • Bochum

    Media Markt und Saturn liefern ab sofort in 22 Städten taggleich aus

    Media Markt und Saturn liefern ab sofort in 22 Städten taggleich aus

  • Bonn
  • Bremen
  • Dortmund
  • Dresden
  • Düsseldorf
  • Erding
  • Essen
  • Frankfurt
  • Gütersloh
  • Hamburg
  • Hannover
  • Ingolstadt
  • Köln
  • Leipzig
  • Ludwigshafen
  • Mainz
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg/Fürth
  • Stuttgart
  • Sindelfingen

Entscheidet sich der Kunde für eine Zustellung noch am gleichen Tag, wird die gewünschte Ware gegen Zahlung einer Servicegebühr von 9,90 Euro innerhalb von 30 Minuten bis drei Stunden nach Bestelleingang nach Hause geliefert. Alternativ ist auch eine Zustellung zum Wunschtermin innerhalb von vier Tagen nach Bestelleingang und mit einem Zeitfenster von zwei Stunden möglich. Somit haben die Kunden maximale Flexibilität – vorausgesetzt deren Lieferadresse befindet sich im abgedeckten PLZ-Gebiet der teilnehmenden Märkte und das bestellte Produkt ist vor Ort sofort verfügbar. Zudem kann die Expresslieferung auch von Kunden gebucht werden, die vor Ort in einem der teilnehmenden Märkte einkaufen. Sie können sich ebenfalls ihre Einkäufe innerhalb von drei Stunden oder zum Wunschtermin nach Hause liefern lassen.

Die Größe spielt keine Rolle
Ob eine Expresslieferung möglich ist, bekommen die Kunden direkt bei ihrer Bestellung in den Onlineshops von Media Markt und Saturn angezeigt. Mit Ausnahme von Artikeln mit einer Altersfreigabe ab 18 Jahren kann das Angebot für alle sofort vor Ort verfügbaren Produkte in Anspruch genommen werden. Auch die schnelle Lieferung von Großgeräten – also Fernseher ab 40 Zoll sowie Haushaltsgeräte – ist ab sofort möglich. Bisher war der Service nur bei Artikeln buchbar, die von einer Person getragen werden konnten.

Media Markt und Saturn liefern ab sofort in 22 Städten taggleich aus was last modified: by

Ähnliche Beiträge

eTail-Germany in Berlin: Die Branche spricht über Innovationen im E-Commerce Das Event eTail-Germany ist den innovativen Lösungen im E-Commerce gewidmet. Am 13. und 14. März findet die Veranstaltung zum sechsten Mal statt. Auch in diesem Jahr werden hochkarätige Unternehmensvertreter über ihre Erfahrungen sprechen. Besondere Aufmerksamkeit sollen Themen rund um Personalisier...
Zweistelliges Wachstum in 2017 und weiterhin gute Perspektiven im E-Commerce Mit einem Plus von 10,9 Prozent auf 58,466 Mrd. Euro ist 2017 der Brutto-Umsatz mit Waren im E-Commerce - wie vom Bundesverband E-Commerce und Versandhandel e.V. (bevh) vorausgesagt - zweistellig gewachsen. Der reine E-Commerce Umsatz steht erstmals für jeden achten Euro im Einzelhandel. Dabei sind ...
Online boomt in den Alpenländern – nur die Kleinen haben es schwer Der Onlinehandel in Österreich und der Schweiz zeigt sich stark und dynamisch. So ist der Umsatz der Top-250-Onlineshops in Österreich 2016 um 8,6 Prozent gewachsen, in der Schweiz liegt die Umsatzsteigerung bei knapp 9 Prozent. „Das Wachstum findet sich allerdings vor allem bei den jeweils 150 umsa...
blackbee Pricing Report Beauty und Wellness: Im heiß umkämpften Beauty Markt gibt es große... Der heiß-umkämpfte Online-Handel für Beauty Produkte wächst zurzeit viermal so schnell wie der stationäre Handel. Der damit enorm steigende Konkurrenzdruck ist für alle deutlich zu spüren. Die wichtigste Waffe in diesem engen Wettbewerbsumfeld ist nach wie vor der Preis. Webdata Solutions, Anbieter ...
Thalias Internetgeschäft wächst und lässt Gesamtumsatz steigen Während andere Händler Abstand vom Multichannel nehmen, fährt Thalia weiterhin mehrgleisig. Der Buchhändler erzielt im Internetgeschäft immer höhere Umsätze und baut sein Filialen-Netz aus, auch wenn die stationären Erlöse zurückgingen. Das soll sich in Zukunft ändern, zumal das Unternehmen seine Of...
Abkehr vom Internet-Geschäft: Starbucks schließt seinen Online-Shop Während es viele Filialisten ins Internet zieht, wählt Starbucks die umgekehrte Richtung. Die Kaffeekette schließt ihren digitalen Shop, um sich ausschließlich auf das stationäre Geschäft zu konzentrieren. Dennoch gibt es die Möglichkeit, ihre Produkte auch in Zukunft online zu kaufen. Der Online...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte: