Alibaba bringt Bezahldienst Alipay an die Börse und möchte mit Apple-Pay kooperieren

Alibaba bringt nun ebenfalls seine Sparte „Financial Services Group“ an die Börse, wozu auch  der Internet-Bezahldienst AliPay gehört. AliPay zählt aktuell 190 Millionen registrierte Nutzer.

CEO Jack Ma erklärte, dass die Financial Services Group definitiv an die Börse gehen werde. Ein genauer Termin oder Zeitplan für den Börsengang ist nicht bekannt. AliPay soll im ersten Halbjahr 2014 ein Transaktionsvolumen von über 780 Milliarden US-Dollar abgewickelt haben. Ma selbst würde von AliPays Börsengang profitieren. Forbes schätzt seinen Anteil an dem privaten Unternehmen mit einem Wert von über 4,5 Milliarden Dollar.

Ma äußerte sich ebenfalls positiv über die Chancen einer Partnerschaft mit Apple. Vor kurzem wurde bekannt, dass die beiden Konzerne zusammenarbeiten möchten. Zum einen sollen die beiden Bezahldienste (AliPay + Apple-Pay) in Kooperation treten und zum anderen ist der E-Commerce wie zum Beispiel der Verkauf von iPhones auf Taobao im Gespräch. Ma hatte vor ein paar Tagen Apple CEO Tim Cook auf dem Apple Campus in Cupertino besucht, wobei die Gespräche über die Zusammenarbeit intensiviert wurden.


Beitrag teilen: