Weltrekord bei Alibaba: 6,4 Milliarden Euro Umsatz am Single-Day

Der 11. November gilt in China seit einiger Zeit als sogenannter „Single-Day”. Internet-Händler haben diesen Tag wegen der vier Einsen (11.11.) ins Leben gerufen. Die 1 steht für „allein”. Die Händler versuchen seit 2009 mit Sonderangeboten und Rabatten von 50 bis 70% die vielen unverheirateten Menschen in China über ihr Alleinsein hinweg zu trösten.

Wieder Weltrekord bei Alibaba: 6,4 Milliarden Euro Umsatz am Single-Day
Weltrekord bei Alibaba: 6,4 Milliarden Euro Umsatz am Single-Day

Im vergangenen Jahr besuchten 402 Millionen Nutzer Tmall, die Markenwebseite und den Marketplace Taobao. Viele Artikel kosteten im Rahmen des Single-Tages lediglich die Hälfte. Binnen einer Minute verzeichnete Tmall.com schon rund 15 Millionen Euro Umsatz. Alleine 13.000 Autos wurden verkauft. Das Netz brach aufgrund des Ansturms immer wieder zusammen.

Dieses Jahr gaben die Chinesen am 11.November 2014 umgerechnet mehr als 6,4 Milliarden Euro aus. Der Umsatzrekord vom letzten Jahr in Höhe von rund 4,7 Milliarden Euro brach Alibaba bereits nach wenigen Stunden. Die erste Milliarde Dollar wurde bereits nach weniger als 20 Minuten umgesetzt.

4,7 Milliarden Euro ist mehr als die US-Amerikaner 2013 in der Zeit von Thanksgiving bis Cyber Monday ausgaben. In dieser Zeit locken viele amerikanische Internet-Händler mit enormen Preisnachlässen.

Über 40% der Verkäufe liefen laut eigenen Angaben über Smartphones ab. Dabei wurde die erste Milliarde an Warenumsatz von Smartphone- und Tablet-Nutzern (48%) generiert.

Alibaba schätzte, dass 27.000 Händler und 42.000 Marken am Umsatz in diesem Jahr beteiligt sein werden. Das deckt Tmall, Taobao und ebenso seine AliExpress und Tmall Globale Dienstleistungen für Kunden außerhalb Chinas ab.