Preisvorteil bei DHL & UPS: shipcloud erleichtert Versandhandel mit schweren Paketen

Pünktlich zum langsam anlaufenden Weihnachtsgeschäft offeriert die auf cloudbasierte Services für den Paketversand spezialisierte Hamburger shipcloud GmbH ein spezielles Angebot für kleine und mittlere Onlinehändler, die besonders schwere Pakete zu versenden haben. Jeden Monat können dabei 50 Pakete mit einem Gewicht bis zu 31,5 Kilogramm für einen Preis von 4,90 Euro wahlweise mit DHL oder UPS versendet werden.

Preisvorteil bei DHL & UPS: shipcloud erleichtert Versandhandel mit schweren Paketen

Die Idee zu diesem speziellen Angebot entstand in der Zusammenarbeit mit einem Kunden aus dem Wein- und Spirituosenvertrieb. Die aufgrund der Glasflaschen schnell sehr schwer werdenden Pakete werden von Onlinehändlern in dieser Branche aus Sicherheitsgründen meist mit DHL oder UPS versendet.

„Über den Daumen gepeilt hat beispielsweise eine Flasche Sekt ein Bruttogewicht von 1,5 Kilogramm. Handelsübliche Kartons mit sechs oder zwölf Flaschen können also problemlos zu unserem vorteilhaften Preis versendet werden.“ – erklärt Claus Fahlbusch, Gründer und Geschäftsführer von shipcloud. Als weitere potentielle Kundengruppen kommen laut Fahlbusch Winzer infrage, die ihre Weine über einen eigenen Onlineshop vertreiben, aber auch Unternehmen, die mit Möbeln, Gartengeräten, Keramik, Porzellan oder KFZ-Ersatzteilen handeln. Allerdings bezieht sich das Angebot ausdrücklich nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

Preisvorteil bei DHL & UPS: shipcloud erleichtert Versandhandel mit schweren Paketen was last modified: by

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:



Kategorien: Andere Unternehmen, Logistik, Versender

Schlagworte:, , , ,