eBay Ergebnisse zum dritten Quartal 2014: Investoren sind enttäuscht

eBay gab am gestrigen Abend, Mittwoch, dem 15.Oktober 2014, seine Ergebnisse zum dritten Quartal 2014 bekannt. Das Vierteljahr endete am 30. September 2014.

Der Umsatz von eBay Inc. lag bei 4,35 Milliarden Dollar. Beim Umsatz lagen die Analystenschätzungen im Schnitt bei 4,37 Milliarden Dollar. Verglichen mit dem Umsatz von 3,89 Milliarden Dollar aus dem Vorjahresquartal ist das ein Plus von 12,2 %. Treibender Motor war wieder einmal der Bezahldient PayPal mit einem Anstieg um 20%.

Der Nettogewinn von eBay Inc. lag bei 848 Millionen Dollar, ein Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Nach US-Börsenschluss lag der Gewinn je eBay-Aktie bei 0,68 Dollar. Analysten hatten zuvor mit einem Gewinn pro Aktie von 0,67 Dollar gerechnet, nachdem eBay im Vorjahresquartal einen Gewinn pro Aktie von 0,64 Dollar generiert hatte.

eBays Bruttohandelsumsatz (GMV)wuchs um 9%, wobei der US-Markt um 7%, der internationale Markt um 11% angestiegen ist. 3,4 Millionen neue Käufer kamen auf den Marktplätzen hinzu (+13%), womit eBay 152 Millionen aktive Käufer verzeichnet. Die Auswahl der Artikel auf den Marktplätzen wuchs auf über 800 Millionen Angebote.

eBay Ergebnisse zum dritten Quartal 2014: Investoren sind enttäuscht

Das PayPal Nettogesamtzahlungsvolumen (TPV) wuchs um 29%, das Merchant Services Volumen um 37%. Der Umsatz stieg auf knapp 2 Milliarden US-Dollar.

PayPal konnte 4,4 Millionen neue aktive registrierte Kunden gewinnen und das Quartal bei 157 Millionen Konten beenden, das entspricht einem Wachstum von 14%. Die globale On-eBay Penetration stieg auf 80,5%. Das Mobile-Payment-Volumen wuchs um 72% auf $ 12.000.000.000, ein Anstieg des TPV von 20%. Auf mobilen Geräten wurden 2,9 Millionen Artikel erworben.

eBay steht vor einer ungewissen Zukunft. Im kommenden Jahr wird eBay ohne seinen Umsatz- und Ertragsbringer PayPal auskommen müssen und muss nun auch noch die Ziele für das laufende Geschäftsjahr senken. Das Unternehmen kappte seine Umsatzziele für 2014 auf 17,85 bis 17,95 Milliarden Dollar. Zuvor hatte der Konzern sich 18 bis 18,3 Milliarden Dollar erhofft. Anleger reagierten enttäuscht und die eBay-Aktie fiel nachbörslich um etwa 5%.

Als Carl Icahn Anfang 2014 seine Kampagne zur Abspaltung von PayPal startete, stemmte sich eBay vehement dagegen. Vor gut zwei Wochen dann gab eBay dann doch die Abspaltung bekannt.

Die eBay Marketplaces-Sparte, die rund die Hälfte des eBay-Quartalsumsatzes ausmachte, leidet immer noch an den Folgen eines Hackerangriffs und den massiven technischen Problemen bei eBay. Um die negativen Einflüsse auf das Ergebnis zur stoppen, tritt eBay nach Angaben des Managements derzeit auf die Kostenbremse aber erhöht zugleich die Ausgaben für das Marketing.

Hier finden Sie die eBay-Zahlen seit 2001: eBay Umsatz, Ertrag und Aktienkurs seit 2001

eBay Ergebnisse zum dritten Quartal 2014: Investoren sind enttäuscht was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Börse, Quartalszahlen, eBay

Schlagworte:, , , , ,