Amazon USA: Einführung strengerer Versandregeln

Amazon USA hat Neuerungen in seiner Versandpolitik vorgenommen, wie Ina Steiner von eCommerceBytes berichtet. Der Grund hierfür, liegt in der verspäteten Zustellung von bestellten Artikeln in der Weihnachtszeit 2013. Die neue Regelung tritt am 13. November 2014 in Kraft.

Amazon USA: Einführung strengerer Versandregeln

Amazon USA: Einführung strengerer Versandregeln

Eine signifikante Neuerung

Nur Händler, die den hauseigenen Logistikservice „Fulfillment by Amazon“ nutzen, dürfen die Auslieferung am selben Tag anbieten. Alle anderen Händler können eine 2-Tages-Lieferung, beschleunigten- oder Standard-Versand anbieten. Amazon schreibt seinen Händler bei diesen Arten der Lieferung vor, dass sie verpflichtend UPS, US Postal Service, FedEx oder OnTrac als Zustellservice nutzen müssen. Weitere Zustelldienste sollen hinzukommen, so Amazon.

Des Weiteren müssen Amazon-Verkäufer, die den zweitägigen Versand anbieten, Fehlerraten von weniger als 0,5% aufweisen. Die aktuelle, durchschnittliche Fehlerrate für Amazon-Verkäufer liegt bei weniger als 1%. Amazon wird ebenfalls geschätzte Lieferfristen für jede Option im Check-Out hinzufügen. Diese Änderung werde dazu beitragen, das Vertrauen der Käufer in Amazon-Händler zu stärken.

Amazon USA: Einführung strengerer Versandregeln was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Amazon

Schlagworte:, , , , , ,