eBay spaltet PayPal ab, eBay-Chef Donahoe geht

eBay hat heute angekündigt, dass der Mutterkonzern und die Payment-Tochter Paypal ab Mitte 2015 in zwei separat an der Börse gehandelte Unternehmen aufgesplittet werden sollen (Spin-off).

eBay und PayPal trennen sich!

eBay und PayPal trennen sich!

Donahoe teilte dem amerikanischen Sender CNBC mit, das die Trennung Teil einer langfristigen Strategie sei: „Als unabhängige Unternehmen sind eBay und Paypal flexibler um in neue Märkte einzusteigen und Partnerschaften einzugehen. Die Vorteile eines gemeinsamen Unternehmens werden mit der Zeit immer kleiner.

PayPal wurde im Dezember 1998 als unabhängiges Unternehmen gegründet, ging Anfang 2002 an die Börse und wurde bereits im Oktober 2002 von eBay für 1,5 Milliarden Dollar gekauft. Im Oktober 2010 beteiligte sich PayPal an BillSAFE und bietet seinen Nutzern seit November 2010 dadurch auch die Zahlungsart Rechnung an

Was bleibt von eBay?

Der eBay-Teil der übrig bleibt, generiert etwa zehn Milliarden Dollar Umsatz, Paypal 7,2 Milliarden Dollar. PayPal hat allerdings mehr Nutzer (140 Millionen) und wächst fast doppelt so schnell wie eBay. Paypal ist der eigentliche Wachstumsbereich und die Stütze von eBay und hat – ganz im Gegensatz zu eBay – im zweiten Quartal 2014 den Umsatz im Jahresvergleich um 20 Prozent steigern können, während das eBay-Auktionsgeschäft schon lange stagniert. Im zweiten Quartal 2014 steigerte eBay dank PayPal den Umsatz um 13 Prozent auf 4,37 Milliarden Dollar. eBay selbst bekommt allerdings nach einem großen Hackerangriff und  häufigen technischer Problemen die Zurückhaltung der Kunden zu spüren.

Investor Icahn hat sich durchgesetzt

Der Börsengang ist ein Sieg für den Investor Carl Icahn. Icahn hatte in der Vergangenheit mehrfach die Abspaltung Paypals von eBay gefordert. Mehrfach hatte eBay die Forderungen Icahns zurückgewiesen.

Führungswechsel, Donahoe geht

Neuer CEO von eBay wird Devin Wenig, der bisherige Vorstand der eBay Marketplaces. Bei Paypal kommt Dan Schulman in den Chefsessel, er kommt von American Express. Donahoe und sein Finanzvorstand Bob Swan bleiben im Aufsichtsrat beider Unternehmen, werden aber keine aktive Rolle im Management mehr inne haben. Donahoe gibt das Zepter der Führung nach rund 10 Jahren an der Spitze ab.

Die Aktie schießt um 11% nach oben

Die Börse feiert die Aufspaltung der beiden Konzerne. Die Aktie von eBay stieg im vorbörslichen Handel um elf Prozent. Damit notiert sie allerdings noch immer unter dem Jahreshoch.

eBay spaltet PayPal ab, eBay-Chef Donahoe geht was last modified: by

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:



Kategorien: Börse, Quartalszahlen, Bezahldienste, eBay

Schlagworte:, , , ,