Amazon Niederlande geht demnächst an den Start

Wie buchreport.de berichtet, steht Amazons Einstieg in den niederländischen Markt kurz bevor.Amazon Niederlande geht demnächst an den Start

Angeblich führt der Online-Riese bereits Gespräche mit niederländischen Verlagen über den Verkauf von E-Büchern. „Innerhalb der Buchbranche haben die Anzeichen zugenommen, dass Amazon das niederländische Pakett betreten könnte. Jetzt hat Amazon tatsächlich Kontakt aufgenommen, wir kommen also näher“, wird Sander Knol, Geschäftsführer von Xander Uitgevers, zitiert.

Das Marktdebüt von Amazon Niederlande wird bis Ende Oktober 2014 erwartet. Aktuell ist es so, dass Nutzer, die amazon.nl eingeben auf die britische Webseite umgeleitet werden. Von dort aus werden die niederländischen Kunden dann auch beliefert.

Der Absatz von E-Büchern sei in den Niederlanden 2013 um 60% angestiegen, jedoch auf kleiner Basis, schreibt buchreport.de unter Berufung auf die Financial Times.
So wurden 2013 39 Millionen gedruckter Bücher veräußert, E-Books erreichten hingegen noch nicht einmal die Marke von 2 Millionen abgesetzter Exemplare. Während für die Printtitel Preisbindung herrscht, können die digitalen Ausführungen von den Händlern auch unter dem Empfehlungspreis der Verlage verkauft werden. Eine Strategie, die Amazon bislang in Ländern ohne Preisbindung verfolgt.

Die Mitbewerber haben sich bereits gerüstet:

  • Die niederländische Buchhandelskette Libris Blz wird künftig Tolino-Lesegeräte anbieten, anstatt wie bisher E-Reader von Kobo. Die Kooperation mit dem kanadisch-japanischen Konzern, der zu Rakuten gehört, sei gekündigt worden.
  • Bol arbeitet im E-Book-Segment ab sofort mit Kobo Bol, verkaufte bisher die E-Reader von Sony, war aber nach dem Rückzug des japanischen Elektronikkonzerns aus dem Reader-Business auf der Suche nach einem neuen Hardware-Partner.

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Amazon

Schlagworte:, , ,