Durch Facebook-Fans 35% mehr Umsatz

Facebook-Fans eines Unternehmens kaufen um ein Drittel mehr ein als „normale“ Kunden. Zu diesem Schluss kommen die beiden US-Firmen Yeti Data und Collective Bias. Sie haben die Kunden eines Obst- und Gemüsehändlers genauer untersucht und dabei die rund 150.000 Facebook-Fans analysiert.

Durch Facebook-Fans 35% mehr Umsatz

Durch Facebook-Fans 35% mehr Umsatz

Facebook-Fans, die auf der untersuchten Seite zumindest zehn Mal aktiv waren, gaben über 1.000 Dollar jährlich mehr aus als herkömmliche Käufer, was einer 95-prozentigen Steigerung entspricht. „Warum auf die Käufer warten, bis sie in deinen Shop kommen? Mit gutem Content kann man die Kunden überzeugen, bevor sie sich auf den Weg zu dir machen“, unterstreicht Collective Bias.

Die aktuelle Erhebung zeigt auch, dass der werdende Facebook-Fan schon deutlich mehr konsumiert als der herkömmliche Verbraucher. Im Schnitt lagen seine Ausgaben etwa zehn Wochen vor seiner Entscheidung, Fan der Seite zu werden, bei rund 20 Dollar in der Woche. Zum Zeitpunkt als er Fan wurde, lagen seine Ausgaben bei etwa 28 Dollar.

Bei Facebook-Fans kann unterschieden werden zwischen weniger aktiven und interaktiveren Fans:

  • Menschen, die nur einmal auf der Seite des Händlers posteten und weniger als einmal wöchentlich die Seite besuchten, gaben 39 Dollar bei Einkäufen in dem Geschäft aus.
  • Diejenigen unter den Nutzern, die fast zwei Mal wöchentlich die Seite besuchten und auch über zehn Mal in diesem Zeitraum posteten, ließen mehr als 55 Dollar beim Obst- und Gemüsehändler ihres Vertrauens.
Durch Facebook-Fans 35% mehr Umsatz was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:,