Unternehmen: Social Media auf allen Kanälen?

Die Tatsache, dass Social Media für Unternehmen ein immer bedeutsam werdendes Marketing-Tool ist, bleibt unbestritten. Es stellt sich nur die Frage: Muss man als Unternehmen auf allen Social-Media-Kanälen vertreten sein oder sollte man sich lieber auf eine kleine Auswahl konzentrieren?

Zu Beginn: Weniger ist wahrscheinlich mehr

Unternehmen: Social Media auf allen Kanälen?

Unternehmen: Social Media auf allen Kanälen?
Bildquelle: pixabay.com © kropekk (CC0 1.0)

Die Pflege der Social-Media-Kanäle nimmt oft mehr Zeit in Anspruch als geplant. Die Marketing-Strategien, die ein Unternehmen über das Internet verbreitet, sollten qualitativ hochwertig und möglichst originell sein, schon um sich von der Konkurrenz abzusetzen. Daher: Gerade als Neuling in Sachen Social Media lieber auf eine schmale Strategie setzen und weniger Kanäle gut und zuverlässig bedienen. Mit mehr Erfahrungswerten und einer umfassenden Zielgruppenanalyse wird später deutlich, ob es sich lohnt,  zusätzliche – auch kleinere – Plattformen dazu zuschalten.  Hier eine Auswahl:

Google+, LinkedIn und Xing

Ein Google+-Profil kann für die Reichweitensteigerung im Internet viel tun, denn die Inhalte (zum Beispiel die Firmen-Website) von Google+-Profilen werden von der Suchmaschine automatisch nach oben gestuft. 190 Millionen aktive Nutzer zeigen, dass Google+ immer bedeutsamer wird. Unternehmen, die ihre Stärken und ihre Ziele optimal präsentieren wollen, sollten auf LinkedIn und Xing setzen (Beispiel hierfür wäre das  LinkedIn-Profil der staatlichen Lotterie-Einnahme Boesche e.K.).
Beide Netzwerke eignen sich zur Pflege und Knüpfung neuer Geschäftskontakte – oder zur Rekrutierung neuer Mitarbeiter. Mit über 227 Millionen Nutzern in 200 Ländern gehört LinkedIn zu den meistbesuchten Internetseiten, während Xing hauptsächlich in Deutschland einen sehr hohen Stellewert hat.

An der Spitze: Facebook und Twitter

Facebook steht mit weltweit über einer Milliarde Nutzern ungeschlagen an Platz eins der sozialen Netzwerke. Die enorme Reichweite lässt sich mit gezielten Strategien hervorragend nutzen, um Neukunden zu generieren und die bestehende Kundenbindung zu intensivieren. Kreative Posts, lustige oder mitreißende Ideen und vor allem die schnelle und zuverlässige Beantwortung von Kundenanfragen sind zeitintensiv – lohnen sich aber. Doch Vorsicht: Bei langweiligen oder schlechten Posts und/oder einer nur unzureichenden oder zu späten Beantwortung der User-Anfragen und –Kommentare, geht der Schuss schnell nach hinten los. Shitstorms wachsen blitzartig  im WWW!

Mit 140 Millionen aktiven Twitter-Nutzern ist der Kurznachrichtendienst ideal, um schnell, einfach und kurz (maximal 140 Zeichen) Nachrichten und Neuankündigungen zu verbreiten. Hat ein Unternehmen relativ häufig News zu verkünden, ist Twitter hierfür ideal.

Unternehmen: Social Media auf allen Kanälen? was last modified: by
Frank

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , ,