Rakuten Österreich rechnet mit einem Konkurrenten am heimischen Markt

rakuten-AT_header-logo-300x42Der Internet-Einkauf soll, so wünschen es sich die Kunden, so einfach und schnell wie möglich vonstatten gehen. Einen Web-Shop einzurichten, der den Anforderungen der Verbraucher gerecht wird, ist jedoch manchmal etwas schwieriger. Vor allem Klein- und Mittelunternehmen scheitern an dieser Aufgabe immer wieder. Um solchen KMU-Unternehmen behilflich zu sein, hat sich Rakuten im April 2013 in Österreich niedergelassen und betreut aktuell 700 österreichische Händler und etwa acht Millionen Produkte.

Rakuten selbst tritt dabei nicht als Händler auf, sondern als Anbieter einer Komplettlösung, die neben einer Software auch Marketing, die Zahlungsabwicklung sowie Beratung zur Verfügung stellt. Die Philosophie des Unternehmens lautet dabei „Empowerment“: Eben den KMU, denen Wissen und Ressourcen fehlen, soll der Sprung in die E-Commerce-Welt erleichtert werden.

In naher Zukunft will auch die Österreichische Post als Online-Shop-Komplettanbieter auftreten. Allerdings ist noch nicht klar wie dieses Angebot aussehen soll. Wenn sich das Portal der Post nur auf den heimischen Markt beschränken will, zeigt sich Rakuten.at-CEO Dieter Kindl skeptisch, denn der grenzüberschreitende Handel seiner Plattform sei die große Stärke: „Rund die Hälfte aller österreichischen Onlineverkäufe gehen ins Ausland. Ob da ein ausschließlich lokales Konzept von den KMU angenommen wird, wird sich in der Zukunft erst zeigen.“

Rakuten Österreich rechnet mit einem Konkurrenten am heimischen Markt was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Der Versand-Konzern Otto erreicht mit Spezial-Shops neue Kundengruppen Für den Konzern Otto läuft das Internet-Geschäft immer besser. Das liegt unter anderem an seiner Strategie, die darauf beruht, neue Kundengruppen über Spezial-Shops zu gewinnen. Ein gutes Beispiel dafür ist der Sport-Artikel-Anbieter «PlentyOne». Das Versandhandelsunternehmen Otto entwickelt sich a...
E-Commerce Berlin Expo 2017 – ein internationales Treffen der Branche Am 2. Februar fand die zweite Edition der E-Commerce Berlin Expo statt. Das Event hat die wichtigsten Teilnehmer der Branche versammelt, hauptsächlich aus den Bereichen: Online-Marketing, E-Shop-Software, Hosting & Cloud Computing, Cross-Channel-Technologie, E-Payment, Digital Marketing und Logi...
Machen Sie Amazon-Kunden zu Ihren Kunden und starten Sie mit Amazon Payments Amazon Payments ermöglicht es Ihren Kunden in Ihrem Shop einzukaufen, und dabei die bei Amazon.de hinterlegten Zahlungs- und Adressdaten zu nutzen, um online für Ihre Waren und Dienstleistungen zu bezahlen. Somit können potentielle Kunden über ein Amazon Payments-Konto auf Ihrer Website einfach und ...
Speed4Trade schreibt Erfolgsgeschichte im eCommerce mit Hundespezialist Schecker Mit der Komplettlösung „VS/4: emMida“ der Branchen-Experten Speed4Trade und D&G-Software verkauft Schecker, Versandhändler für den Hundebedarf aus Südbrookmerland in Niedersachsen, erfolgreich auf Internet-Marktplätzen. Die hochintegrierte Anbindung „VS/4: emMida“ optimiert den kompletten Workfl...
Momox-Gründer Chrsitian Wegner im Interview Im Zusammenarbeit mit Andy Geldman, Gründer und Betreiber von webretailer.com veröffentlichen wir auf onlinemarktplatz.de die deutsche Version des Interviews mit Christian Wegner, dem Gründer von Momox. Momox ist mittlerweile der zweitgrößte Verkäufer auf Amazon und bei eBay liegt Momox auf Platz...
Starthilfe direkt vom Experten: Das Rundum-Sorglos-Paket von Internethandel Seit über 10 Jahren gehört das Online-Magazin Internethandel jetzt schon zu den wichtigsten Fachpublikationen aus dem E-Commerce Bereich. Monat für Monat behandelt die Zeitschrift wichtige Themen aus dem Online-Handel und wendet sich mit hochwertigen Reportagen, praxisnahen Anleitungen, technischen,...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Alibaba, Etsy & Co.

Schlagworte:, , , , ,