Amazon Deutschland: Appstore-Einkäufe über Handyrechnung bezahlbar

Amazon schwenkt im eigenen Appstore auf die Bezahlung unmittelbar über die Handy-Rechnung um. Deutschland ist das erste Land, in dem das neue System getestet werden soll. Dabei kooperiert Amazon mit Telefónica Germany, die das O2-Netz betreibt.Appstore von Amazon.com online: Apple klagt

Kostenpflichtige Apps und In-App-Käufe müssen dann nicht mehr über die Kreditkarte bezahlt werden, denn die Beträge werden einfach auf die Telefonrechnung gebucht, die am Monatsende von den O2-Kunden bezahlt wird. Einerseits ist das eine praktische Lösung, da keine Konto- und Kreditkarten-Informationen weitergegeben werden müssen. Und auf der anderen Seite wird die Datensicherheit dadurch erhöht. denn normalerweise können keinerlei Kontoinformationen an Dritte geraten. Deutschland hat das Privileg Test-Markt zu sein, ob jedoch das System akzeptiert wird, muss sich zeigen

Der einzige Knackpunkt für Amazon Appstore-Fans: Besitzer des Amazon Fire Phone, müssen noch warten bis die Abrechnung über die Telefonrechnung funktioniert. Denn das Fire Phone nutzt derzeit noch ausschließlich das Netz der Deutschen Telekom. Eine Zusammenarbeit mit der Firma Bango, die sich darum kümmert, dass die Einkäufe auf der Handy-Rechnung landen, ist aber schon angekündigt.

Die praktische neue Bezahlungsoption funktioniert also anfangs nur im Netz von O2. Laut dem Portal TechCrunch ist das Samsung Galaxy Mini das einzige Smartphone, auf dem die Amazon-App-Store-Einkäufe direkt auf die Telefonrechnung gebucht werden.

Amazon Deutschland: Appstore-Einkäufe über Handyrechnung bezahlbar was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Amazon

Schlagworte:, , ,