Hermes Fulfilment startet mit SinnLeffers auf neuer IT-Plattform: Standardisierte Software für individuelle Bedürfnisse

Hermes Fulfilment hat zur effizienteren Abwicklung des wachsenden Mandantengeschäfts eine neue IT-Plattform entwickelt. Sie basiert auf einer SAP-Standardsoftware, ist modular aufgebaut und lässt sich nahtlos an die Systeme der Kunden andocken. Mit dem Modehaus SinnLeffers ist jetzt der erste Mandant erfolgreich auf der IT-Plattform gestartet.

Hermes Fulfilment startet mit SinnLeffers auf neuer IT-Plattform: Standardisierte Software für individuelle Bedürfnisse

Hermes Fulfilment startet mit SinnLeffers auf neuer IT-Plattform: Standardisierte Software für individuelle Bedürfnisse

Für die Modekette übernimmt Hermes Fulfilment als E-Commerce-Partner neben Lagerung, Kommissionierung, Distribution und Retourenabwicklung auch Zahlungsmanagement und Customer Care. Dreh- und Angelpunkt für die logistischen Aufgaben ist der Standort Löhne in Nordrhein-Westfalen. Auf Wunsch von SinnLeffers wurde der Online-Vertriebskanal so gestaltet, dass Bestände jederzeit problemlos zwischen dem Webshop und dem Stationärhandel umgewidmet werden können.

Mit zunehmenden Warenbewegungen, einer größeren Sortimentsbreite und einer steigenden Zahl von Mandanten werden die Abläufe im Fulfilment immer komplexer. „Deshalb erfordern Full-Service E-Commerce-Lösungen mit allen dahinterstehenden Prozessbausteinen heute eine standardisierte, aber offene, in der Grundstruktur stabile, im Detail jedoch flexible IT-Plattform“, erläutert Enrico Bumann, Leiter der IT bei Hermes Fulfilment. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, hat sich das Unternehmen entschieden, die IT auf Basis von SAP umzustellen. Die neue Plattform ist modular aufgebaut, so dass bestimmte Funktionen und Prozessbausteine je nach Wunsch des Mandanten hinzugefügt oder ausgeschaltet werden können. „Das Besondere an unserer ganzheitlichen Lösung ist, dass die Architektur nicht nur die Bestandteile des Fulfilments, sondern sämtliche Handels- und Logistikprozesse IT-technisch abbildet, und das sowohl für den Distanzhandel als auch für den Stationärhandel und Multi-Channel-Vertrieb“, betont Enrico Bumann.

Die Anbindung des Pilotkunden SinnLeffers an die neue IT-Plattform klappte reibungslos. „Hermes Fulfilment hat die Standardsoftware optimal auf unsere Bedürfnisse und Anforderungen zugeschnitten“, erklärt Wilko Peters, Head of E-Commerce bei SinnLeffers. „Die Umstellung erfolgte zum vereinbarten Termin innerhalb von wenigen Stunden, ohne den laufenden Betrieb zu beeinträchtigen.“

Mit der Modernisierung der IT-Systemlandschaft und der Umstellung auf SAP verwirklicht Hermes Fulfilment ein langfristiges strategisches Ziel. „Der erfolgreiche Start der neuen IT-Plattform ist sowohl für unsere Mandanten als auch für uns ein bedeutender Schritt“, sagt Dieter Urbanke , Vorsitzender der Geschäftsführung von Hermes Fulfilment. „Künftig werden wir unsere Mandanten noch flexibler und schneller einbinden können.“ Mittelfristig werden alle Unternehmensstandorte und Kunden von Hermes Fulfilment auf die neue Plattform umgestellt. Die Integration neuer Mandanten erfolgt parallel.

Hermes Fulfilment startet mit SinnLeffers auf neuer IT-Plattform: Standardisierte Software für individuelle Bedürfnisse was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Modehändler Takko entscheidet sich für Hermes als Logistikpartner Takko möchte sein E-Commerce-Geschäft ausbauen und lässt sich dabei künftig von dem Zusteller Hermes helfen. Dieser soll nicht nur für Logistik und Kommissionierung sorgen, sondern auch die Finanz- und Callcenter-Dienstleistungen übernehmen. Bei diesem Entschluss ließ sich Takko von Hermes' langjähr...
Hermes Gruppe wächst im Geschäftsjahr 2015 erneut zweistellig Die Hermes Gruppe hat ihren seit Jahren erfolgreichen Wachstumskurs auch im Geschäftsjahr 2015 eindrucksvoll fortgesetzt. Der in Hamburg ansässige Handels- und Logistikdienstleister konnte seinen Umsatz um 11 Prozent auf 2.460 Mio. EUR (2014: 2.230 Mio. EUR) steigern. Maßgeblichen Anteil dar...
Otto Group gründet Joint Venture mit chinesischem Onlinemarktplatz jd.com Die Otto Group und der führende chinesische Online-Marktplatz JD.com haben ein Joint Venture gegründet, um den internationalen Online-Handel zwischen Europa und China auszubauen. Dabei beteiligt sich JD.com an Zitra GmbH, ein Tochterunternehmen der Otto Group. Zitra tritt dabei als selbststä...
BorderGuru: Hermes startet neuen Service für den Handel in Übersee 2015 startet Hermes mit „BorderGuru“ einen neuen Service, der es Online-Händlern erstmals ermöglicht, ihr Warensortiment weltweit zu verkaufen und auszuliefern. Dafür wird ein „Shipping-Client“ in den Webshop der Auftraggeber integriert. Dieser informiert den Endkunden transparent über alle entstehe...
Online-Händler verschenken möglichen Weihnachtsumsatz Laut dem „Internet Retailer“ bieten 73 der Top-100 US-Webshops bereits seit Anfang November kostenfreie Lieferungen für Weihnachtsgeschenke an. Die deutschen Online-Händler verzichten hingegen weitgehend auf solche Angebote extra zum Fest. Nur knapp 30 Prozent der e-KIX-Teilnehmer gaben an, speziell...
Afterbuy BBQ – Jetzt 25 Prozent Ticket-Rabatt sichern In knapp vier Wochen, am Samstag, den 3. September, trifft sich die E-Commerce Szene beim legendären „Afterbuy BBQ“ in Krefeld. Ab 10 Uhr erwartet die Teilnehmer ein Tagesprogramm voller Praxistipps für Onlinehändler und im Anschluss die After-Show-Party unter dem Motto „Western BBQ“. Ab sofort gibt...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Alibaba, Etsy & Co., Logistik & Versender, Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , ,