Newegg expandiert weiter nach Europa – auch nach Deutschland

Newegg, der führende Online-Marktplatz in den USA für Tech-Geräte, verstärkt sein Engagement gegenüber seinen internationalen Händlern und Kunden.logo_Marketplace200 Newegg

Vertreter von Newegg sind derzeit auf der IFA 2014 unterwegs, was deutlich macht, dass die europäische Expansion vorangetrieben werden soll.
Newegg teilte auf der IFA mit, dass den internationalen Kunden nicht nur mehr Produkte angeboten werden sollen, sondern dass internationale Händler verstärkt Zugang zu der nordamerikanischen Nutzer-Basis erhalten sollen.

logo_FFENewegg‘s globales Händler-Programm schließt die Plattform „First from Europe” mit ein. Es handelt sich hierbei um eine Plattform über die europäische Verkäufer an Newegg Kunden in Nordamerika Waren verkaufen können. Händler aus Dänemark, den Niederlanden, Italien und Frankreich sowie Großbritannien nutzen diese bereits. Wie John Snedigar aus der PR-Abteilung von Newegg uns wissen ließ,
sind jetzt auch Deutschland und andere europäische auf der Plattform hinzugekommen.

Der Kommissionssatz pro Transaktion liegt bei 12%. Newegg verzeichnet mehr als 25 Millionen registrierte Kunden und über 35 Millionen Unique Visitors monatlich.

Internationale Händler haben die Möglichkeit die bestellten Waren direkt an die Kunden zu verschicken oder den Shipped by Newegg (SbN) Service zu nutzen. Die Dienstleistungen sind für Unternehmen jeder Größe von klein bis groß konzipiert.

Etwa 100 Unternehmen verkaufen schon auf den internationalen Seiten von Newegg und bieten aktuell zehntausende von Artikeln an, Anzahl ansteigend.

„Die Newegg Kauferfahrung den Kunden auf der ganzen Welt nahe zu bringen, ist von größter Bedeutung für uns“, so Soren Mills, Chief Marketing Officer von Newegg Nordamerika. „Wir sind für unsere breite Produktauswahl und einen großen Kunden-Service in Nordamerika bekannt und werden hart daran arbeiten, diese Dinge ebenfalls auf globaler Ebene zu liefern. …. Wir ermutigen die Menschen … uns  Feedback zu geben, denn  wir wollen unsere internationale Präsenz festigen.“

Newegg expandiert weiter nach Europa – auch nach Deutschland was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Schuhe24.de will durch Zusammenarbeit mit Wish.com junge Shopper erreichen Das deutsche Verkaufsportal Schuhe24.de bemüht sich derzeit um junge Kunden. Um sie auf die Produkte der eigenen Partnerhändler aufmerksam zu machen, arbeitet der Online-Marktplatz für Schuhe seit April mit Wish.com zusammen. Ende dieses Jahres soll es schon zu einer Ausweitung der Kooperation komme...
Best Brands 2017 – Das sind die diesjährigen Gewinner Zum 14. Mal wurden am Samstag im Bayerischen Hof in München die stärksten Marken des Jahres mit der Verleihung des Best Brands Awards gewürdigt. Mehr als 600 geladene Gäste aus Wirtschaft, Handel und Medien feierten die Auszeichnung von BMW als „Beste Deutsche Unternehmensmarke International“, Coca-...
Neue Studie von HubSpot: Künstliche Intelligenz bei Verbrauchern immer beliebter Eine neue Studie von HubSpot hat ergeben, dass künstliche Intelligenz (KI) immer beliebter wird. Viele Verbraucher nutzen sogar KI-Anwendungen, ohne es zu wissen – beispielsweise sprachbasierte Dienste. Zudem ist die künstliche Intelligenz immer stärker in E-Commerce und Kundenservice gefragt, wenn ...
Beschaffungsmarkt immer globaler – Westeuropa für deutsche Einkäufer am attraktivsten Verändert sich der Beschaffungsmarkt? Sind deutsche Einkäufer global orientiert? Wohin geht die Reise? Der führende B2B-Marktplatz „Wer liefert was“ hat rund 1.400 Einkäufer auf wlw.de nach dem Status quo der Internationalisierung und nach Trends befragt. Die Ergebnisse zeigen den Einfluss der Digit...
Trend-Report: Roboter verändern die Logistik Für Deutsche Post DHL Group sind Roboter aus der Welt der Logistik schon bald nicht mehr wegzudenken. In seinem neuen Trend-Report "Robotics in Logistics" zeigt das weltweit führende Unternehmen für Logistik und Briefkommunikation auf, wie kollaborative Roboter die Lieferketten verändern werden. So ...
Hermes ist mit BorderGuru offizieller Vertragspartner der chinesischen Alibaba Group Die Hermes Gruppe ist mit ihrer Tochter BorderGuru offizieller Vertragspartner der chinesischen Alibaba Group. Mit einem Handelsvolumen von 410 Mrd. EUR und Zugang zu mehr als 280 Mio. Kunden ist die Alibaba Group aktuell der führende Onlinehändler der Welt. Über die Shopping-Plattform TMall Global ...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Alibaba, Etsy & Co.

Schlagworte:,