28% der gebrauchten Festplatten enthalten sensible Daten

Sensible Patientendaten von einer Kinderärztin sowie Daten von einer Gemeinschaftspraxis für Interne Medizin konnte Datenretter Attingo beim Check von gebrauchten Festplatten, die über eBay für das Attingos Ersatzteillager eingekauft worden waren, finden. Beide Festplatten waren kaum gelöscht. Sie enthielten die gesamte Verwaltung der Praxen mit Patientendaten, Röntgenbildern, Befunden, Verschreibungen und Abrechnungen.

datenschutz

Laut Datenschutzgesetz ist einwandfreies Vernichten jedoch verpflichtend, der Eigentümer der Daten haftet dafür. Das gilt auch, wenn der Datenträger gebraucht veräußert wird.

Es sei unbegreiflich, wie verantwortungslos mit gebrauchten Datenträgern umgegangen werde, so Attingo-Geschäftsführer Nicolas Ehrschwendner. Neben den sensiblen Informationen aus dem Gesundheitsbereich wurden ebenfalls Konstruktionspläne und Patente von einem internationalen Zulieferer für Werkzeughersteller, CAD-Dateien eines Photovoltaikherstellers, die Zugangsdaten zu einem Web-Portal sowie private Fotos oder Diplomarbeiten gefunden.

Attingo analysiert das Löschverhalten von alten Datenträgern und hat in diesem Jahr rund 100 Festplatten anonym über eBay gekauft. Attingo stellte dabei Alarmierendes fest: Lediglich ein Teil der Informationen wurde durch Rekonstruktion zum Vorschein gebracht, alle anderen gefundenen Daten waren direkt lesbar.

„Sobald ein Käufer die Festplatte an einem PC ansteckt, hat er Zugriff auf die Informationen – einem potentiellen Missbrauch sind Tür und Tor geöffnet“, betont Ehrschwendner. Insgesamt wurden  bislang im Jahr 2014 auf 28% der analysierten Festplatten Daten gefunden.

Die Vernichtung von Daten und die fachmännische Entsorgung von Festplatten sind in der Praxis ein Stiefkind in den Unternehmen. Das hat auch seinen Grund: Vollständiges Löschen ist technisch fast nicht durchführbar und wird auch von anerkannten Löschprogrammen kaum komplett erfüllt. Der sicherste Weg ist tatsächlich der Shredder, Erhitzen auf 800 Grad in Spezialöfen oder der Gang zum Spezialisten.

28% der gebrauchten Festplatten enthalten sensible Daten was last modified: by
Ellen (Redakteur)

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte: