Apple iWallet: PayPal bekommt ernsthafte Konkurrenz

Branchenkenner erwarten, dass Apple kommende Woche, bei der Präsentation des neuen iPhone, ein mobiles Bezahlsystem vorstellen wird.

Angeblich verfügt das iPhone 6 über einen NFC-Chip. Dieser gestattet zusammen mit dem Fingerabdrucksensor Touch ID mobiles Bezahlen. PayPal und andere Bezahldienste müssten durch einen Apple-Bezahldienst einen ernst zu nehmenden Mitbewerber fürchten.

Apple

05.09.2014 New York – die ersten Apple-Fans warten schon! (Danke an Carolin für das Foto!)

Apple hat Gerüchten zufolge schon Verträge mit Kreditkartenunternehmen wie Visa, MasterCard und American Express abgeschlossen. Ferner würden ebenfalls Gespräche mit den Händlern geführt.

„iWallet“, Apples digitale Brieftasche, hat nach Analysteneinschätzung ein enormes Potential und könnte in im Bereich der Bezahlsysteme schnell und erfolgreich Fuß fassen.

Das Marktsegment des mobilen Bezahlens soll bis 2017 global ein Volumen von einer Billion US-Dollar erreichen (IDC Financial Insight’s). Apple verzeichnet alleine 800 Millionen iTunes-Konten, die meisten sind mit einer Kreditkarte verbunden. Für Apple also eine gute Ausgangsposition um in diesem Marktbereich profitabel arbeiten zu können. Doch Apple hat nicht nur die Rentabilität im Auge, sondern auch die Bindung der Kunden an sein Ökosystem.

Am 9. September 2014 wird sich zeigen, welche Gerüchte um iWallet tatsächlich wahr sind.

Apple iWallet: PayPal bekommt ernsthafte Konkurrenz was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Bezahldienste, Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , ,