Zalando: Erstes Halbjahr 2014 lief sehr erfolgreich

Zalando blickt auf ein sehr erfolgreiches erstes Halbjahr 2014 zurück:

Der Nettoumsatz auf Gruppenebene stieg in den ersten sechs Monaten 2014 um 29,5% auf 1.047 Millionen Euro (1. Halbjahr 2013: 809 Millionen Euro), in der DACH-Region um 21,2% auf 594 Millionen Euro (1. Halbjahr 2013: 490 Millionen Euro).Vier Sparten als große Gewinner in der Steigerung der Online-Umsätze 2010

Das EBIT [Gewinn vor Zinsen und Steuern] verbesserte sich signifikant, mit einer positiven konzernweiten EBIT¹-Marge in Höhe von 1,2 Prozent im ersten Halbjahr 2014 (erstes Halbjahr 2013: -8,9 Prozent). Allen voran erreichte die DACH-Region [Deutschland,Österreich,Schweiz] eine EBIT¹-Marge von 4,6% und ist damit klar profitabel. Diese deutliche Verbesserung resultierte aus Optimierungen entlang aller wesentlichen Kostenpositionen, einschließlich Wareneinsatz, Logistik und Marketing.

Zalando bestätigt die am 18. Juli 2014 veröffentlichten vorläufigen Zahlen.

„Das Erreichen einer positiven EBIT-Marge im ersten Halbjahr 2014 ist ein großer Erfolg für Zalando. Historisch gesehen ist unsere Performance in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres in der Regel schwächer gewesen als in der zweiten Jahreshälfte“, sagte Rubin Ritter, Mitglied des Zalando-Vorstands.

Der Ausbau des Betriebs im neuen Logistikzentrum in Mönchengladbach verläuft nach Plan und effizientere Prozesse haben im ersten Halbjahr 2014 zu Verbesserungen geführt.

Die Zalando Mobile App wurde erfolgreich in allen internationalen Märkten eingeführt. Dies führte im zweiten Quartal 2014 zu einem Besucheranteil von 41% in den Zalando Web-Shops über mobile Endgeräte. Die Apps verzeichneten zum Ende des zweiten Quartals 2014 insgesamt über 3,8 Millionen Downloads. Zalando zählte insgesamt 323 Millionen Besuche auf seinen Webseiten im zweiten Quartal 2014 (Q2/2013: 294 Millionen). Die Anzahl aktiver Kunden wuchs auf 13,7 Millionen zum Ende des zweiten Quartals 2014 (Q2/2013: 11,6 Millionen), was die Effizienz des Marketings weiter erhöhte.

¹ EBIT vor Aufwendungen aus anteilsbasierter Vergütung mit Ausgleich durch Eigenkapitalinstrumente.

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Alibaba, Etsy & Co., Börse, Quartalszahlen

Schlagworte:, , ,