OLG Köln: Pixelio-Urteil des LG Köln von Januar 2014 aufgehoben

Im Februar berichtete onlinemarktplatz.de von einem Urteil des Landgerichtes Köln. Im zu verhandelnden Fall ging es darum, dass von Pixelio gekaufte Fotos auch bei der direkten Anzeige über die Bild-URL einen Urhebervermerk aufweisen müssen. Das bedeutet, ist auf einer Webseite ein Foto ohne einen vereinbarten Hinweis zum Urheber trotz einwandfreier Lizenzierung direkt aufrufbar, kann das gesetzwidrig sein. 

Das Urteil des Landgerichtes sorgte damals nicht nur für rechtliche Unsicherheiten, sondern warf ebenso die Frage nach der technischen Umsetzung auf. In der Berufungsinstanz vor dem Oberlandesgericht Köln wurde das Urteil letzte Woche aufgehoben.

In einer mündlichen Stellungnahme sorgte das OLG Köln für Eindeutigkeit in dem strittigen Thema:

Einerseits lasse sich nach Meinung des Gerichts ein Unterlassungsanspruch nicht aus den Lizenzbedingungen von Pixelio herleiten. Denn in diesen war nie gefordert worden den Urhebervermerk direkt im Bild selber anzubringen. Dadurch würde eine Bearbeitung des Fotos entstehen, was laut den Lizenzbedingungen von Pixelio nur eingeschränkt gestattet ist.

Zum anderen sahen die Richter des OLG Köln in dem Aufrufen eines Fotos per Rechtsklick keine urheberrechtlich signifikante Zweitnutzung. Eher sei dieses Aufrufen des Bildes unter seiner URL, nach Ansicht des Gerichtes, eine reine technische Begleiterscheinung.

Das hat vor allem Folgen für Webseitenbetreiber, die Bilder von Portalen wie Pixelio verwenden. Nach der Entscheidung des LG Köln im Januar dieses Jahres war die Unsicherheit groß, wo der Urheberrechtsvermerk angebracht werden muss. Der klagende Fotograf hat seinen Antrag auf einstweilige Verfügung indes zurückgezogen.

Bei vielen Internetnutzern dürfte dieses Urteil jetzt für Erleichterung sorgen.

OLG Köln: Pixelio-Urteil des LG Köln von Januar 2014 aufgehoben was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Vorsicht beim Shop der KKG Technik GmbH – oder wie E-Commerce nicht funktioniert ... KKG Technik betreibt einen Onlineshop mit Waren, schwerpunktmäßig aus den Bereichen Technik, Möbel, Computer und Büro. Die Preise lesen sich sehr attraktiv und liegen meist unter denen der meisten anderen Onlineshops. Die erste Vermutung, dass es sich hier um einen Fakeshop handelt, hält zunächst ei...
OLG Düsseldorf zur gezielten Behinderung des Internethandels Vertriebsbeschränkungen sind für viele Internet-Händler ein unerfreuliches Thema. Auch onlinemarktplatz.de hat schon mehrfach über solche Beschränkungen berichtet. Im November 2013 hatte sich das Oberlandesgericht Düsseldorf mit dem Thema befasst und ein bedeutendes Urteil gefällt (Az.VI – U (Kart) ...
Einstweilige Verfügung gegen die ARD-Doku: „Ausgeliefert! Leiharbeit bei Amazon!R... Die ARD-Dokumentation „Ausgeliefert! Leiharbeit bei Amazon“, die im Februar 2013 dem Online-Händler katastrophale Arbeitsbedingungen vorwarf, sorgte seinerzeit für eine Menge Lärm. Jetzt aber heißt es, dass der Beitrag im Fernsehen übertrieben gewesen sei. Das berichtet Meedia. Einstweilige Verf...
EuGH: eBay muss verstärkt auf Markenrechtsverstöße seiner Händler achten Der französische Kosmetikkonzern L’Oréal, Nummer 1 auf dem Weltmarkt, hatte bereits im Jahr 2007 in insgesamt 5 Ländern Anzeige gegen den Online-Marktplatz eBay erstattet. Jetzt hat der europäische Gerichtshof eine Entscheidung gefällt: Das Unternehmen eBay muss für Markenrecht-Verstöße der Händler ...
EuGH: eBay haftet nicht grundsätzlich für Markenrechtsverstöße Im Streit zwischen L'Oréal und eBay scheint der Kosmetikkonzern den Kürzeren zu ziehen. Nach der dieser Woche vorgelegten Stellungnahme des Generalanwalts des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), Niilo Jääskinen, ist der Online-Marktplatz eBay nicht grundsätzlich für Markenrechtsverstöße zur Rechen...
eBay muss Schadensersatz in Höhe von 38,8 Millionen zahlen eBay verlor einen Rechtsstreit mit dem Dior-Mutterhaus LVHM und muss nun Schadensersatz in Höhe von 38,8 Millionen Euro an den Luxusgütergruppe Moët Hennessy Louis Vuitton (LVMH) bezahlen, und das wiederum, weil auf der Online-Auktions-Plattform gefälschte Artikel dieses Luxusartikel-Herstellers ver...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Recht & Sicherheit

Schlagworte:,