Neue Gebühren bei Amazon Deutschland

Wie Amazon auf seiner Hilfeseite mitteilt, führt der Online-Händler ab dem 9. Oktober 2014 höhere Gebühren ein.eBay Deutschland zum Problem der Falschberechnung der Gebühren

Das bedeutet für deutsche Amazon-Händler, dass für Artikel aus der Kategorie Schmuck & Uhren eine Mindestverkaufsgebühr von 1,50 Euro pro Artikel gelten wird.

Für die Produkte aller anderen Kategorien mit Ausnahme von  Büchern, Musik, VHS, DVD, Software und Videospiele, Videospiel-Konsolen und Lebensmittel wird eine Mindestverkaufsgebühr von 0,50 Euro (zuzüglich Umsatzsteuer) je Artikel gelten.

Weitere Einzelheiten findet man hier.

Ähnliche Beiträge

Amazon eröffnet Onlineshop für Lebensmittel in Deutschland Wie Amazon mitteilte, hat der Online-Riese in Deutschland einen Lebensmittel-Shop eröffnet. Derzeit findet man 36.493 Nahrungsmittel inklusive Getränke, die dort geordert werden können. Einerseits werden die Waren von Amazon selbst, aber auch von zirka 60 Handelspartnern angeboten. Die Auswahl umfas...
Amazon startet den Prime Day 2018 am 16. Juli: Eineinhalb Tage mit weltweit über einer Mil... Nun ist es offiziell: Von Montag, dem 16. Juli, 12 Uhr bis zum 17. Juli 2018 um Mitternacht findet Amazons mit Spannung erwartetes, alljährliches Shopping-Event statt: der Prime Day. Der Aktionstag ist diesmal größer als je zuvor. Von 30 Stunden im letzten Jahr verlängert Amazon den Prime Day 2018 a...
Konkurrenzkampf mit Walmart in Indien: Amazon optimiert Lebensmittellieferservice und baut... Vor wenigen Monaten erwarb Walmart große Anteile an Flipkart, dem größten heimischen Online-Händler auf dem indischen Markt. Nun hat Amazon die entsprechenden Maßnahmen ergriffen, um im Wettkampf nicht an Boden zu verlieren. Sie betreffen den zweistündigen Lebensmittellieferservice, der ab sofort fü...
Das erste Mal die Milliardenmarke geknackt: Amazon legt Quartalszahlen vor Wie viele große E-Commerce-Konzerne legt auch Amazon seine Zahlen für das vierte Quartal vor. Sie bestätigen, was ohnehin bekannt ist: Der Internet-Riese befindet sich auf der Überholspur. Das Macht vor allem der Gewinn deutlich, der das erste Mal in der Unternehmensgesichte die Milliardenmarke über...
Lebensmittelhandel im Internet: Amazon und Walmart liefern sich harten Konkurrenzkampf Amazon Fresh wühlt den traditionellen Lebensmittelhandel auf und bringt dadurch etablierte Akteure wie Walmart unter Druck. Jetzt buhlt der Internet-Gigant mit einer Rabattaktion sogar um eine Zielgruppe, die seit Jeher zu den Kunden des US-amerikanischen Einzelhändlers zählt. Doch dieser schlägt zu...
Lebensmittel-Lieferdienst: Bringmeister konkurriert in der Hauptstadt mit Amazon Fresh Noch stecken Lebensmittel-Lieferdienste in den Kinderschuhen. Dennoch ist bereits jetzt ein harter Konkurrenzkampf ausgebrochen. Allein in der Hauptstadt liefert neben Amazon Fresh auch die Edeka-Tochter Bringmeister. Diese fordert den Giganten mit einem provokanten Slogan heraus und stellt die Ware...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Amazon

Schlagworte:, , , ,