Rocket Internet bereitet Börsengang vor – Holtzbrinck Ventures der sechste Aktionär

Erst in der letzten Woche stieg United Internet bei Rocket Internet ein und hält nun 10,4% der Anteile. Kurz vor dem geplanten Börsengang kommt nun ein sechster Aktionär bei Rocket Internet hinzu. Der Risikokapital-Investor Holtzbrinck Ventures (HV) und Rocket Internet haben den Einstieg von Holtzbrinck Ventures vergangenen Freitag bekanntgegeben.Skype Börsengang rückt näher

Holtzbrinck Ventures tauscht seine Beteiligungen an sieben von Rocket Internet gegründeten E-Commerce-Unternehmen (Lamoda, Dafiti, Jabong, Namshi, Home24, Westwing und HelloFresh) gegen einen 2,5%igen Anteil an Rocket Internet selbst. Die von der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck gegründete Holtzbrinck Ventures ist unter anderem auch an brands4friends und Zalando beteiligt.

Die Anteilspakete bei dem Tausch wurden auf der Grundlage der letzten externen Finanzierungsrunde der jeweiligen Firmen mit rund 100 Millionen Euro bewertet. Die Bewertung von Rocket Internet liegt nun bei rund 4,4 Milliarden Euro.

Die Anlagegesellschaft der Samwer-Brüder, der Global Founders Fund, liegt nun bei 52,3%, die schwedische Beteiligungsgesellschaft Kinnevik bei 18,1%, die philippinische Telekom-Gesellschaft PLDT 8,4% und der russischstämmige Milliardär Len Blavatnik 8,3%.

Rocket Internet startete im Jahr 2007 und hat heute über 20.000 Mitarbeiter in seinem Unternehmens-Netzwerk, die in mehr als 100 Ländern auf fünf Kontinenten arbeiten.

Rocket Internet bereitet Börsengang vor – Holtzbrinck Ventures der sechste Aktionär was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Service Atlas Web-Shops 2013 listet kundenorientierteste Online-Shops auf Fast jede Branche hat inzwischen den Vertriebsweg des elektronischen Handels über ein Internet-Shop-System für sich gefunden. Der ServiceAtlas Online-Shops 2013 hat für 36 E-Commerce-Anbieter untersucht, wie die einzelnen Angebote bei den Kunden ankommen. Wer als Web-Shop seine Kundenorientierung...
Studie zum kostenlosen Rückversand bei deutschen Online-Shops Seit 2014 obliegt es dem Händler, ob er im Widerrufsfall die Kosten für den Rückversand von online bestellten Waren übernehmen oder an den Kunden weitergeben möchte. Eine Erleichterung für Händler mit hohen Retourenquoten. Dennoch tragen viele Händler die Rücksendekosten freiwillig. Wo Händler be...
Lokale Marktplätze sind nur wenig hilfreich – viele Händler unzufrieden Der Internet-Handel boomt. Das ist für viele Online-Shops und E-Commerce-Unternehmen erfreulich. Kleine stationäre Anbieter haben hingegen das Nachsehen, vor allem solche, die sich den digitalen Auftritt nicht leisten können. Ihnen wollen lokale Online-Marktplätze unter die Arme greifen. Doch der Er...
eTail-Germany in Berlin: Die Branche spricht über Innovationen im E-Commerce Das Event eTail-Germany ist den innovativen Lösungen im E-Commerce gewidmet. Am 13. und 14. März findet die Veranstaltung zum sechsten Mal statt. Auch in diesem Jahr werden hochkarätige Unternehmensvertreter über ihre Erfahrungen sprechen. Besondere Aufmerksamkeit sollen Themen rund um Personalisier...
Idealo-Studie: Viele Verbraucher halten wenig von personalisierten Angeboten Personalisierung und Smart-Home-Geräte: Beides sind Trends im gegenwärtigen Online-Handel – jedenfalls aus der Perspektive der E-Commerce-Unternehmen. Für die Konsumenten haben sie eine weitaus geringere Bedeutung, wie eine neue Studie des Vergleichsportals Idealo deutlich macht. Erst kürzlich ga...
Seidensticker findet Kooperationspartner für tagesgleiche Lieferung Schnelle Lieferung ist heutzutage ungeheuer wichtig. Das haben auch die stationären Händler erkannt. Deswegen sehen sie darin eine ideale Möglichkeit, den Offline- und Online-Vertrieb zu verbinden. Diese Omnichannel-Strategie verfolgt nun auch der Hemdenhersteller «Seidensticker». Dabei kooperiert e...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Börse, Quartalszahlen, Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, ,