Die nächste Stufe des E-Commerce im europäischen Reifenhandel

Die Delticom AG ist Europas führender Online-Reifenhändler. Im September 2013 kaufte die Aktiengesellschaft mit Sitz in Hannover den Mitbewerber Tirendo für 50 Millionen Euro auf. Daraufhin folgte ein 10-monatiger Integrationsprozess, der jetzt erfolgreich abgeschlossen wurde.

„Ziel ist es jetzt, die nächste Wachstumsstufe zu zünden und das Unternehmen auf einen profitablen Zukunftspfad zu führen“, gab Vorstandsmitglied der Delitcom AG, Andreas Prüfer, in einer offiziellen Stellungnahme bekannt. Zur Integration des Internet-Reifenhändlers Delticom mit der Tirendo Holding GmbH zählte vor allem die Prozessoptimierung, um ein zukünftiges Wachstum der Aktiengesellschaft zu gewährleisten. In den letzten Monaten wurden bei Tirendo Synergie-Effekte entlang der Wertschöpfungskette identifiziert, die auch personale Änderungen mit sich ziehen. Zum Ende des Jahres 2014 wird das Management des Berliner Online-Reifenhändlers mit den Geschäftsführern Markus Bihler, Erik Heinelt und Felix Vögtle wechseln. In einer Pressemitteilung heißt es, dass sich die aktuelle Geschäftsführung zum 31.12.2014 neuen Herausforderungen stellen wird. Die Delticom-Manager Sascha Jürgensen und Andreas Faulstich traten am 21. Juli 2014 die Nachfolge im Management von Tirendo an.

Eigenständigkeit im Online-Markt wird gefördert
Oberstes Ziel ist es, die Eigenständigkeit für Tirendo am Online-Markt auszubauen und weiter zu fördern. Der Standort Berlin wird dabei beibehalten, da die Stadt laut Delticom Vorstand eine Ideen- und Technologieschmiede ist, die zudem viele junge, gut ausgebildete Fachkräfte anzieht. Ferner geht es um die Zukunftssicherung des Unternehmens. Vorangetrieben werden sollen einerseits der Ausbau von Geschäftsfeldern wie Reifen und Kompletträder sowie Autoteile und -zubehör, aber auch die allgemeine Kundenbindung. Dazu dient unter anderem das hauseigene Tirendo-Magazin, das die User berät und unterhält, beispielsweise mit einem aktuellen Ratgeber über die Fahrzeugbeleuchtung. Darüber hinaus laufen bereits seit längerem TV-Spots mit Formel1-Weltmeister Sebastian Vettel und auch die Social Media Kanäle werden bespielt.

Die Delticom Aktiengesellschaft
Delticom weist seit dem Kauf sämtlicher Geschäftsanteile der Berliner Holding GmbH sowie deren Tochtergesellschaften ein Portfolio von 137 Onlineshops in 42 Ländern auf. Zu den weiteren Tochtergesellschaften der Delticom AG zählt die ebenfalls in Hannover ansässige Reifendirekt GmbH. Über Europa hinaus zählen Reifenhändler in Großbritannien, Rumänien, Hongkong, den USA und Singapur ebenfalls zur Aktiengesellschaft. Delticom engagiert sich seit 2006 für die Förderung von Start-Up-Unternehmen und stiftete so auch den Sonderpreis des Gründerwettbewerbs „E Commerce – mit Multimedia erfolgreich starten“ des Bundeministeriums für Wirtschaft und Technologie.

Die nächste Stufe des E-Commerce im europäischen Reifenhandel was last modified: by
Frank

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , ,