Bei Amazon geht Weihnachten bereits im Juli los – auch mit der Planung neuer Arbeitsplätze

Es ist Juli und draußen herrschen sommerliche Temperaturen. Im Amazon Logistikzentrum in Leipzig bereitet man sich aber bereits auf das bevorstehende Weihnachtsfest vor. Mitten im „normalen“ geschäftigen Treiben beschäftigen sich einige  der langjährigen Mitarbeiter von Amazon mit Themen wie Weihnachtspapier, der Mitarbeiterplanung und Einstellung zusätzlicher Arbeitskräfte für das Weihnachtsgeschäft, sodass die Geschenke pünktlich unter dem Weihnachtsbaum landen.

Armin Cossmann, ein langjähriger Mitarbeiter , der mehrere Logistikzentren in Deutschland leitet:

„Weihnachten bedeutet für uns alle eine intensive Vorbereitungszeit. Niemand will sein Geschenk nach Weihnachten bekommen. Deshalb leisten wir unser Möglichstes, damit die Kunden rechtzeitig die Bestellungen erhalten – auch wenn sie in letzter Minute geordert wurden. – Wobei ich gestehen muss, dass ich selbst oft in letzter Minute bestelle …“

Für die Weihnachtssaison stellt Amazon jedes Jahr zusätzliche Arbeitskräfte ein. Die Planungen für die Einarbeitung der neue Mitarbeiter ist sehr umfangreich.  Onboarding, Trainings, Einarbeitungszeiten und auch die Verteilung auf die einzelnen Logistikzentren sind nur einige der Dinge, die beachtet werden müssen.

Bei Amazon geht Weihnachten bereits im Juli los – auch mit der Planung neuer Arbeitsplätze

Amazon hat eine sehr gute und enge Partnerschaft mit den örtlichen Arbeitsagenturen und Jobcentern und schaltet Anzeigen in den regionalen Tageszeitungen. Zudem gibt es in allen Logistikzentren sogenannte „Hiring Days“, das sind spezielle Bewerbertage, an denen man sich vorstellen und informieren kann. Viele Bewerbungen kommen auch über Mundpropaganda über Freunde oder Bekannte, die bei Amazon arbeiten. An vielen Standorten kann auch auf Bewerber zurückgegriffen werden, die bereits in den vorangegangenen Jahren zur Weihnachtszeit bei Amazon gearbeitet haben. Viele dieser Mitarbeiter haben Saisonjobs, sie arbeiten beispielsweise im Sommer auf dem Bau und im Winter bei Amazon.

Bislang hat Amazon etwa 10.000 unbefristete Arbeitsplätze an den Logistikstandorten geschaffen. In der Weihnachtszeit, im November und Dezember, kann der Anteil an Mitarbeitern kurzfristig auf über zehn Prozent steigen, außerhalb dieser Zeit liegt er in 2013 bei rund zwei Prozent. Arbeitnehmer, die Amazon befristet unterstützen, erhalten das gleiche Startgrundgehalt wir bei Amazon angestellte Mitarbeiter: Mindestens 9,55 Euro brutto die Stunde.


Beitrag teilen: