Preiskampf bei online Druckanbietern

In den letzten Jahren boomen online Druckereien und Fotoservices. Es herrscht ein Preiskampf wie man ihn sonst nur vom Discounter gewohnt ist. Große Anbieter sammeln Aufträge und drucken diese auf großen Pressen und minimieren so die entstehenden Kosten. Doch während viele besonders kleinere Firmen gerne online Druckereien für den Druck von Flyern oder Broschüren nutzen, ist bei Privatpersonen ein anderer online Service deutlich beliebter: Im Zeitalter der günstigen Digitalkameras und hochwertigen Handyfotos entstehen mehr und mehr Urlaubsfotos und Schnappschüsse aus dem Alltag, die gedruckt werden wollen.

Preiskampf bei online Druckanbietern

Preiskampf bei online Druckanbietern

Stand vor dem Zeitalter der digitalen Fotografie vor allem die Frage im Raum, ob ein oder zwei 36er Filme für die Kamera mitgenommen werden, bringen Urlauber heutzutage durchschnittlich 500 bis 1000 Fotos von ihrer Reise mit nach Hause. Dies zumindest behauptet eine Studie des Photoindustrie-Verbandes aus dem letzten Jahr.

Fotoalben mit Klebeecken haben aber schon lange ausgedient. Heutzutage möchten auch Hobbyfotografen ihre Werke gerne präsentieren und dauerhaft um sich haben. Neben gedruckten Fotobüchern verwenden viele ihre eigenen Fotos als Dekoration für die Wohnung. Stellte man früher einen kleinen Bilderrahmen ins Regal, werden Fotos heute großflächig auf Leinwand gedruckt. Einige Anbieter wie etwa Bilder.de bieten auch die Möglichkeit Fotos auf Acrylplatte oder sogar Klebefolie drucken zu lassen. Letztere kann zur Verschönerung alter Schranktüren dienen oder auch als Hingucker auf dem Küchentisch. Bereits 2012 lag das Volumen des Photodruck-Marktes bei 52,3 Millionen Euro und ist seither stetig gestiegen. Kein Wunder also, dass immer mehr Anbieter in den Markt drängen. Die Branche ist relativ resistent gegenüber allgemeinen Krisenzeiten. „Hinzu kommt, dass die Menschen gerade in Krisenzeiten mehr fotografieren, um sich die Erinnerung ans Schöne zu erhalten“, meint auch Constanze Claus, Sprecherin des Photoindustrie-Verband e.V.

Nicht zuletzt der digitale Druck ermöglichte die Entwicklung der Photodruck-Branche, da erst durch Digitaldruck Einzelanfertigungen wirklich erschwinglich geworden sind. Grundsätzlich bezeichnet der Begriff Digitaldruck eine Gruppe von Druckverfahren. Immer wird bei diesem Verfahren das Druckbild aber direkt vom Computer in eine Druckmaschine übertragen. Eine statische Druckform muss also nicht erstellt werden, der entscheidende Fakt, weshalb Digitaldruck viel erschwinglicher ist als traditionelle Verfahren. Sowohl Laser- als auch Tintenstrahldrucker werden häufig im Digitaldruck eingesetzt.

In der Regel steigt die Nachfrage nach gedruckten Fotos schon direkt nach dem Sommer an. Allerdings erreicht sie erst um die Weihnachtszeit ihren Höhepunkt. Gedruckte Fotos, egal ob auf Leinwand oder als Buch, sind einfach das ideale Geschenk: individuell und persönlich. Außerdem erinnert man sich zum Jahresende gerne an die Highlights der zurückliegenden Monate und besinnt sich auf Sonne, Sand und Meer.

Preiskampf bei online Druckanbietern was last modified: by
Frank

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.



Kategorien: Onlinehandel allgemein