Nicht zu Hause? Kein Problem: DPD macht die Umleitung von Paketen noch bequemer

Bei DPD in Deutschland haben private Empfänger ab sofort noch mehr Möglichkeiten, die Paketzustellung bequem in den eigenen Alltag zu integrieren: Wer weiß, dass er bei der angekündigten Zustellung nicht zu Hause sein wird, kann ab sofort nicht nur den Zustelltag verschieben, sondern auch vorab einen alternativen Ort für den ersten Zustellversuch angeben. Neben einer Zustellung an einen frei wählbaren DPD PaketShop ist auch eine Lieferung an eine andere Adresse möglich – zum Beispiel an den Arbeitsplatz. Außerdem können Empfänger bei Bedarf eine einmalige Abstellgenehmigung erteilen. Neu eingeführt wird auch die Wahl eines Nachbarn, bei dem die Sendung zugestellt werden soll.

Nicht zu Hause? Kein Problem: DPD macht die Umleitung von Paketen noch bequemer

Nicht zu Hause? Kein Problem: DPD macht die Umleitung von Paketen noch bequemer

Als erster Paketdienst in Deutschland führte DPD schon im Jahr 2011 eine Benachrichtigung per SMS oder E-Mail ein, die dem Empfänger eine geplante Zustellung bereits am Vorabend ankündigt. Bisher schon konnte der Empfänger den Zustelltag daraufhin verschieben. „DPD setzt mit Flexibilität und Transparenz neue Maßstäbe beim Paketversand an private Empfänger“, sagt Michael Knaupe, Director B2C Products & Services bei der DPD GeoPost (Deutschland) GmbH. „Die neuen Zustelloptionen stellen einen weiteren Innovationsschub im deutschen Markt dar. Unser Ziel ist, dass eine Paketzustellung genauso bequem ist wie die Warenbestellung im Internet.“

Mit den nun zusätzlich eingeführten Optionen für die Umleitung von Paketen will DPD für noch mehr erfolgreiche Zustellungen gleich beim ersten Versuch sorgen. Zusätzlich nennt DPD am Tag der Lieferung ein Zustellzeitfenster von 1-3 Stunden. Zu Jahresbeginn führte DPD außerdem ein Live-Tracking ein, mit dem Empfänger auf einer Kartendarstellung jederzeit nachverfolgen können, wo sich ihr Paket gerade befindet.

Proaktive Benachrichtigungen für transparenten Paketversand

Eine weitere Innovation macht ab sofort den Paketversand mit DPD noch transparenter: Per E-Mail sendet DPD dem Empfänger eine proaktive Mitteilung, falls ein Paket trotz vorheriger Ankündigung doch nicht beim ersten Versuch beim Empfänger angekommen ist. Dies gilt sowohl bei einer Ersatzzustellung an einen Nachbarn als auch dann, wenn ein Paket wieder zurück ins Paketdepot geht. In diesem Fall erhält der Empfänger einen direkten Link auf Pressemitteilungneuzustellung.de, wo er unter zahlreichen Optionen für eine erneute Zustellung wählen kann. Bei Nachnahmesendungen kündigt DPD dem Empfänger darüber hinaus proaktiv per SMS oder E-Mail an, welche Summe er bei der Paketübergabe bereithalten sollte.

Nicht zu Hause? Kein Problem: DPD macht die Umleitung von Paketen noch bequemer was last modified: by

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:



Kategorien: Andere Unternehmen, Logistik, Versender

Schlagworte: