Online Limousinenservices mischen den Transportmarkt auf

Sind zwar nicht neu, dennoch findet man sie ständig in den Schlagzeilen. Private Limousinenservices mischen den Transportmarkt derzeit auf. Vor allem Taxiunternehmen reagieren regelrecht allergisch auf die neue Konkurrenz mit ihren schwarzen Limousinen. Dabei stellen Unternehmen wie Blacklane im Grunde keine direkte Konkurrenz zum Taxi dar. Anders alsTaxen bieten sie schließlich keine spontane Beförderungsmöglichkeit – wer schnell von A nach B muss, ist nach wie vor auf das Taxi angewiesen. Die Fahrzeuge von Blacklane dürfen nämlich nicht während der Fahrt angehalten werden, sondern müssen immer vorher gebucht werden.Online Limousinenservices mischen den Transportmarkt auf

Allerdings gibt es ein Klientel, auf den der viel beworbene, bessere Service bei Blacklane und Co. fast zugeschnitten ist. Businessmänner und Geschäftsreisende hören gerne zweimal hin, wenn ihnen ein Chauffeurservice in einer schwarzen Oberklasse-Limousine angeboten wird, und das mit deutlich mehr Komfort als im Taxi. Allerdings ist eine solche Fahrt im Vergleich zum Taxi etwas teurer, zwar nur geringfügig, für Privatkunden aber genug, um sich gegen einen Transport in der Limousine zu entscheiden. Immerhin kostet die Fahrt Flughafen Tegel bis Berlin Alexanderplatz im Taxi nur rund 30 Euro, in der Business Class von Blacklane beinahe 40 Euro. Ein Aufpreis, den Geschäftsreisende vermutlich eher akzeptieren als private Taxi-Umsteiger.

Low-Budget Offensive mit der Smart Class

Über diese Problematik scheinen sich auch die Verantwortlichen von Blacklane Gedanken gemacht zu haben. Denn seit kurzem wird in Berlin die neue Smart Class als Fahrzeugtyp angeboten. Eine Beförderung mit der Smart Class ist in der Regel sogar günstiger als eine Taxifahrt, allerdings müssen mangelnder Platz und Stauraum einkalkuliert werden. Wer also bereit ist, sich mit einem Smart chauffieren zu lassen, der kann sogar noch sparen im Vergleich zum Taxi – für Kunden, die alleine und ohne viel Gepäck unterwegs sind, sicher eine attraktive Alternative.

Blacklane ist mittlerweile in 15 deutschen Städten vertreten, bisher aber nur mit dem herkömmlichen Angebot. Fahrten mit dem Smart werden zurzeit nur in der Hauptstadt angeboten. Das eigentliche Angebot bei Blacklane teilt sich auf in Business Class (Mercedes E-Klasse oder gleichwertig), Business Van / SUV (Mercedes Viano oder gleichwertig) und die First Class (Mercedes S-Klasse oder gleichwertig). Gebucht werden kann der Limousinenservice allerdings nur über die Internetseite oder die passende Smartphone App. Auch die Bezahlung läuft im Voraus mit der Kreditkarte. Dies bietet den Vorteil, dass der Preis bereits vorher feststeht und selbst Verzögerungen wie Staus den Preis nicht beeinflussen können.

Online Limousinenservices mischen den Transportmarkt auf was last modified: by

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:,