eBay: Lieferprobleme bei Chinaware und Kommunikationsprobleme bei Ausfall

Aufgrund von neuen Bestimmungen im chinesischen Postverkehr, die von der Civil Aviation Administration of China ausgerufen wurden, kommt es zu Verzögerungen bei der Lieferung von Artikeln, die über den Flughafen von Shanghai abgewickelt werden. Diese wird verursacht durch eine zusätzliche Untersuchung der Sendungen. Wenn Sie einen Artikel von einem Verkäufer in China gekauft haben, der seine Ware über den Flughafen von Shanghai versendet, rechnen Sie bitte mit zusätzlicher Lieferzeit. Das vom Verkäufer angekündigte Lieferdatum wird sich um mindestens eine Woche nach hinten verschieben.

Außerdem werden Artikel aus bestimmten Materialien an den Verkäufer zurückgeschickt und nicht weitertransportiert. Dazu gehören u.a. Flüssigkeiten aus dem Kosmetikbereich (z. B. Parfüm, Eau de Toilette, Bodylotion und Toner) wie auch „E-Flüssigkeiten“ (z. B. Feuerzeuge).

eBay: Lieferprobleme bei Chinaware und Kommunikationsprobleme bei Ausfall

Wenn Sie derartige Artikel von einem Verkäufer in China gekauft haben und diese nach einer zusätzlichen Lieferzeit von einer Woche nicht bei Ihnen angekommen sind, kontaktieren Sie bitte den Verkäufer. Sollte der Artikel an den Verkäufer zurückgeschickt worden sein, erhalten Sie eine Rückerstattung. Wenn Probleme auftauchen sollten, kontaktieren Sie bitte den eBay- Kundenservice.

eBay: Ausfall der Webseiten 

Ina Steiner von eCommercebytes überschreibt ihren Artikel über den Ausfall der eBay-Webseite vergangenen Freitag mit „eBay nachlässig mit Informationen zu technischen Problemen“.

Wie schon berichtet, konnten eBay-Nutzer unter anderem die eBay-Homepage nicht aufrufen. In den ersten offiziellen Mitteilungen wurde das jedoch nur für die Schweiz und England kommuniziert. Im eBay.de-Forum sowie in freien Foren wurde über Probleme mit der Webseite allgemein, speziell aber bei der Kaufabwicklung berichtet.

Doch auf dem US-amerikanischen Mitteilungsboard gab es keinen einzigen Hinweis zu diesem Thema. Erst später erhielten die amerikanischen Nutzer Auskünfte über einen „Ausfall“, aber nur, weil sie sich dank der Mitteilungen von eBay Großbritannien und Australien informieren konnten.

Die amerikanischen und kanadischen eBay-Nutzer schauten demnach ins Leere und wunderten sich, dass es ihnen nicht möglich war, die Seite aufzurufen.

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: eBay

Schlagworte:, ,